Veranstaltungen

Haupteingang des Schulungs- und Ausbildungszentrums

Das TFZ wendet sich mit zahlreichen Veranstaltungen wie Messeauftritten oder Tagungen an die Öffentlichkeit. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über unsere vielseitigen Aktivitäten.

Mit den kostenlosen Online-Seminaren können wir Ihnen unsere Veranstaltungen ohne längere Anfahrtswege und mit maximaler Sicherheit anbieten.
04. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
10. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Online-Workshop zur Registrierung im MaStRDie Erzeugungslandschaft der erneuerbaren Energien ist durch eine sehr große Zahl von kleinsten Anlagen gekennzeichnet, um hierfür eine einheitliche und zuverlässige Datengrundlage zu schaffen, wurde ein neues Register eingeführt: Das Marktstammdatenregister (MaStR).
Aber wer muss wann und was registrieren, was gilt es zu beachten und mit welchen Folgen muss ich rechnen, wenn ich etwas nicht fristgerecht registriere? Diese und weitere Fragen stellen sich viele Anlagenbetreiber. Unsere Referenten begleiten Sie in diesem Online-Vortrag bei der Registrierung im MaStR und beantworten Ihre Fragen.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
11. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Leguminosen-Getreide-Gemenge – die Anbauvielfalt von Biogaskulturen erhöhenDerzeit werden deutschlandweit auf einer Fläche von etwa 2,4 Millionen Hektar Energiepflanzen angebaut, auf etwa 65 Prozent davon wird Substrat für Biogasanlagen produziert. Aufgrund seiner pflanzenbaulichen und technologischen Vorteile, bildet Silomais (Energiemais) mit etwa 70 Prozent den größten massebezogenen Substrateinsatz in Biogasanlagen. Jedoch ist es im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise das Ziel, das Artenspektrum an Energiepflanzen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen zu erhöhen und damit die Anbau-Vielfalt zu steigern.

So können mit dem Anbau von Leguminosen-Getreide-Gemengen als Biogassubstrat, als Ergänzung zum Silomais, Ertragssicherheit und eine nachhaltige Landbewirtschaftung erreicht werden. Während die Getreidemischungspartner die ertragsbildende Komponente in den Leguminosen-Getreide-Gemengen darstellen, sorgen die Leguminosen für den ökologischen Mehrwert der Mischkulturen. Gemenge bereichern die Fruchtfolgen und fördern Insekten durch ein hohes Blütenangebot. Durch die unkrautunterdrückende Wirkung des Gemenges werden Pflanzenschutzmittel eingespart und – zusammen mit der positiven Humuswirkung der Leguminosen – ein Beitrag zur Bodenfruchtbarkeit geleistet. Im Online-Vortrag werden diese Aspekte näher beleuchtet.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerGawan Heintze
Telefon: 09421 300-270
12. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Grüne KlimafassadenDas LandSchafftEnergie Team bietet in Kooperation mit der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau einen Online-Vortrag mit dem Titel „Grüne Klimafassaden“ an.

Die positive Wirkung von Pflanzen im urbanen Raum rückt in Folge des Klimawandels stärker in den öffentlichen Fokus. Zunehmend werden auch Gebäudefassaden als Begrünungsoption genutzt. Das Projekt Klima-Forschungs-Station greift die Frage auf, inwiefern wandgebundene Begrünung in Kombination mit innovativen Fassadentechnologien das städtische Umfeld als grüne Klimafassade bereichern kann.

An zwei Klimahäusern untersuchen die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) und das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern), wie sich verschiedene Klimafassadenaufbauten auf das städtische Mikroklima und die Energieeffizienz von Gebäuden auswirken.

Im Vortrag geht die Referentin Johanne Bohl, Expertin für Fassadenbegrünung an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, auf boden- und wandgebundene Begrünungsvarianten, geeignete Pflanzen für die Vertikalbegrünung, ökologische und mikroklimatische Funktionen sowie das energetische Potential von Klimafassaden ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerJohanne Bohl und Gawan Heintze
Telefon: 09421 300-270
18. August 2020 • 18:00-18:45 Uhr
Eigenverbrauch von PV-Anlagen – Die Sonne lädt das Auto vollPrivate Photovoltaik(PV)-Anlagen mit Elektrofahrzeugen kombinieren und so eine hohe Wirtschaftlichkeit erreichen. Darum geht es beim Online-Vortrag von LandSchafftEnergie in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Indem der eigene Sonnenstrom getankt wird, kann der Eigenverbrauch von PV-Anlagen enorm gesteigert werden. Sauberer, lokal erzeugter Strom unterstützt die Verkehrswende und schützt das Klima. Daniel F. Eisel, Experte für Energiemanagement und -effizienz, erläutert die technischen Grundlagen, Fördermöglichkeiten und geht auf wirtschaftliche Aspekte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ und Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
21. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Balkon-PV – Einstieg in steckerfertige ErzeugungsanlagenIn Deutschland entstehen derzeit immer mehr Kleinstsolaranlagen, sogenannte steckerfertige Erzeugungsanlagen. Diese können hierzulande bis zu einer Bagatellgrenze von 600 W ohne komplexe Anmeldung selbst installiert werden. So kann die Autarkie beim Strombezug gesteigert werden. Außerdem eignen sich diese Anlagen nicht nur für Eigenheimbesitzer, auch Mieter können das attraktive Angebot nutzen, um an der Energiewende teilzunehmen. Der Online-Vortrag gibt dabei einen sonnigen Einstieg in das Thema und wartet mit Tipps für die eigene Anlage auf.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel und Tabea Falter (C.A.R.M.E.N. e.V.)
Telefon: 09421 300-270
25. August 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Agrophotovoltaik – Übersicht über die Chancen und Möglichkeiten einer ressourceneffizienten LandnutzungDurch den rasanten Umbau unserer Energielandschaft hin zu sauberen und klimaschonenden Kraftwerken ergeben sich neue Herausforderungen. Eine davon ist der hohe Flächenbedarf der Freiflächenphotovoltaik. Die Agrophotovoltaik (APV) bietet einen sehr guten Lösungsansatz dafür: Diese kombiniert die Strom- und Agrarproduktion auf einer Fläche.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerGawan Heintze und Daniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
01. September 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
02. September 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Energieeinsparung im WeinbauPresse, Abfüllanlage, Pumpe, Gärkühlung… Wie hoch ist der Stromverbrauch der einzelnen Maschinen? Wie viel Strom wird benötigt, um einen Liter Wein herzustellen und wie viel CO2 entsteht? Ist mein Stromverbrauch, Wasserverbrauch und Dieselverbrauch, im Vergleich zu anderen Winzern hoch oder niedrig?

Diese Fragen werden unter anderem beim Online-Vortrag beantwortet. Außerdem geht der Referent Tobias Dienesch, Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, auf die Planung einer Photovoltaik Anlage ein, die für weinerzeugende Betriebe sehr rentabel ist. Abgerundet wird der Vortrag mit einem Ausblick auf die individuelle Beratung und die Website BayWeinTEK.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerTobias Dienesch
Telefon: 09421 300-270
22. September 2020 • 18:00-18:45 Uhr
Photovoltaik-Kleinstanlagen: Einstieg in steckerfertige ErzeugungsanlagenLandSchafftEnergie, C.A.R.M.E.N. e.V. und die Verbraucherzentrale Bayern e.V. stehen für eine bürgernahe Energiewende. Im Online-Vortrag wird über Kleinstsolaranlagen, sogenannte steckerfertige Erzeugungsanlagen, informiert, da diese immer beliebter werden. Diese können in Deutschland bis zu einer Bagatellgrenze von 600 W ohne komplexe Anmeldung selbst installiert werden. So können Verbraucherinnen und Verbraucher eigenen Strom erzeugen und nutzen. Außerdem eignen sich diese Anlage nicht nur für Eigenheimbesitzer, auch Mieter können so attraktiv an der Energiewende teilnehmen. Der Online-Vortrag gibt dabei einen sonnigen Einstieg in das Thema und wartet mit Tipps für die eigene Anlage auf.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ, C.A.R.M.E.N. e.V. und Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel und Tabea Falter (C.A.R.M.E.N. e.V.)
Telefon: 09421 300-270
15. September 2020 • 13:00-17:30 Uhr
Online-Konferenz: Mobilität der Zukunft – Kommunale Verkehrswende mit E-Mobilität gestaltenAus klimapolitischer Sicht braucht es besser heute als morgen die Verkehrswende. Ebenso wünschen sich Bürgerinnen und Bürger eine attraktive, nachhaltige Mobilität. Die Elektromobilität spielt hier eine große Rolle. Dabei sind nicht nur Veränderungen in Großstädten wichtig, sondern alle Kommunen sollten bereits jetzt vielschichtige Maßnahmen ergreifen: die Umstellung des eigenen Fuhrparks, den Ausbau der Ladeinfrastruktur und das Angebot von Carsharing, Bedarfs-ÖPNV und Mobilitätsstationen. Das funktioniert auch im ländlichen Raum.

In der Online-Konferenz informiert LandSchafftEnergie zusammen mit sieben Fachexpertinnen und Fachexperten einen Nachmittag lang umfassend zu diesem Thema. Dabei gehen die Referentinnen und Referenten zunächst auf die neue Antriebstechnologie und deren Integration in kommunalen Fuhrparks ein. In einem zweiten Block wird thematisiert, wie man den Bürgerinnen und Bürgern eine e-mobile sowie nachhaltige Zukunft bieten kann und welche Fördermöglichkeiten es für Kommunen gibt.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerRita Haas und Daniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
30. September 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Mehrjährige Energiepflanzen in Bayern – Potenziale zum KlimaschutzDerzeit werden deutschlandweit auf einer Fläche von etwa 2,4 Millionen Hektar Energiepflanzen angebaut, auf etwa 65 Prozent davon wird Substrat für Biogasanlagen produziert. Aufgrund seiner pflanzenbaulichen und technologischen Vorteile, bildet Silomais (Energiemais) mit etwa 70 Prozent den größten massebezogenen Substrateinsatz in Biogasanlagen. Jedoch ist es im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise das Ziel, das Artenspektrum an Energiepflanzen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen zu erhöhen und damit die Anbau-Vielfalt zu steigern.

Hierbei sind es auch die mehrjährigen Energiepflanzen auf Ackerflächen mit dem Ziel der energetischen oder stofflichen Nutzung, die verstärkt im Fokus stehen. Durch ihre mehrjährige Standzeit können sie einen positiven Beitrag zum Boden-, Wasser- und Klimaschutz leisten.

Der Online-Vortrag gibt einen Einblick über die Vielfalt der am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) untersuchten mehrjährigen Energiepflanzen.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerGawan Heintze
Telefon: 09421 300-270
01. Oktober 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Kurzumtriebsplantagen – die effiziente Form zur Gewinnung von FestbrennstoffenDer Anbau von schnellwachsenden wiederausschlagfähigen Bäumen auf landwirtschaftlichen Flächen – sogenannte Kurzumtriebsplantagen (KUP) kann ein Beitrag zum Schutz unseres Klimas sein. Beim Online-Vortrag wird der gesamte Lebenszyklus von Kurzumtriebsplantagen beschrieben – von der Anlage über die Pflege, die Ernten bis zur Rückumwandlung in einen Acker. Es werden die Zuwachsleistungen von KUP dargestellt und die Notwendigkeit von Düngung diskutiert. Eine Analyse der Wirtschaftlichkeit, der ökologischen Auswirkungen und der rechtlichen Rahmenbedingungen runden das Bild ab.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerRita Haas
Telefon: 09421 300-270
06. Oktober 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
20. Oktober 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
28. Oktober 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Mein erstes ElektroautoElektroautos faszinieren: Sie sind leise, besitzen eine hohe Fahrdynamik und lassen sich zu Hause laden. Gewisse Bedenken können durch objektive Betrachtung schon jetzt zerstreut werden. Zudem tragen elektrisch angetriebene Fahrzeuge zum Umwelt- und Klimaschutz bei. In der Bevölkerung zeichnet sich mehr und mehr der Wunsch hin zu moderner, vom Import fossiler Kraftstoffe unabhängiger und nachhaltiger Mobilität ab. Warum nicht jetzt schon die Vorteile nutzen und Trendsetter sein? Der Online-Vortrag soll Einsteigern praktisches Wissen an die Hand geben, das beim Kauf eines Elektroautos hilft.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerRita Haas und Daniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
03. November 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
10. November 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Energiemanagement für HausmeisterDie Energiepreise steigen und damit wird auch der Druck höher, Energie einzusparen. Sowohl am Arbeitsplatz als auch beispielsweise in einer Mietwohnung gibt es hier viele Möglichkeiten. Diese werden im Online-Vortrag „Energiemanagement für Hausmeister“ vermittelt. Es sind hier besonders Hausmeister als die ausführenden Macher und Multiplikatoren angesprochen.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel
Telefon: 09421 300-270
17. November 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
19. November 2020 • 14:00-15:00 Uhr
20 Jahre EEG – Was kommt danach?In den kommenden Jahren läuft für immer mehr Photovoltaikanlagen die Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) aus. Das bedeutet aber nicht, dass sie stillgelegt werden müssen. Vor allem Photovoltaikanlagen haben eine lange technische Lebenszeit. Daraus ergeben sich verschiedene denkbare Szenarien für den Weiterbetrieb der Anlagen. Der Online-Vortrag bietet einen Überblick, welche Chancen sich für die Betreiber nach dem EEG eröffnen.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel und Clemens Garnhartner (C.A.R.M.E.N. e.V.)
Telefon: 09421 300-270
01. Dezember 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
8. Dezember 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Smart Meter – brauche ich das?Die Europäische Union (EU) hat bereits im Jahr 2009 den Einsatz von Smart Metern beschlossen. Seit 2020 beginnt nun auch in Deutschland der verpflichtende Rollout der intelligenten Strommesssysteme. Aber für wen und ab wann gelten welche Umrüstungsfristen? Was gilt es zu beachten? Diese und weitere Fragen stellen sich nun. Unsere Referenten gehen in diesem Online-Vortrag genau darauf ein und erläutern die wichtigsten Punkte bezüglich Rahmenbedingungen, Rechte und Pflichten.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerDaniel F. Eisel und Fabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
15. Dezember 2020 • 14:00-15:00 Uhr
Wärmegewinnung aus BiomasseEs gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Beim Online-Vortrag können sich Interessierte über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Wissenschaftler Fabian Nebel erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270

KoNaRo-Vortragsreihe

Der bestuhlte Vortragsraum im SAZ

Das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe veranstaltet jedes Jahr im Wintersemester eine Vortragsreihe zu den unterschiedlichsten Themen rund um "Erneuerbare Energien" und "Nachwachsende Rohstoffe". Während der rund zweistündigen Veranstaltungen werden aktuelle Themen und Entwicklungen von Vertretern aus Forschung, Politik und Wirtschaft präsentiert und gemeinsam mit dem Publikum besprochen.  Mehr

Vortragsreihe