Veranstaltungen

Haupteingang des Schulungs- und Ausbildungszentrums

Das TFZ wendet sich mit zahlreichen Veranstaltungen wie Messeauftritten oder Tagungen an die Öffentlichkeit. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über unsere vielseitigen Aktivitäten.

Mit den kostenlosen Online-Seminaren können wir Ihnen unsere Veranstaltungen ohne längere Anfahrtswege und mit maximaler Sicherheit anbieten.

27. Oktober 2021 • 14:00-15:00 Uhr
E-Mobilität – Die Sonne lädt das Auto vollMit dem Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage das E-Auto betanken – so geht klimaschonende Erzeugung und sinnvolle Nutzung erneuerbarer Energie. Die „Tankfüllung“ ist nachhaltig, einfach umsetzbar und zudem günstig. Im Online-Vortrag werden grundlegende Fragen rund um das Thema beantwortet: Wie kommt der Strom vom Dach ins Auto? Wie kann die Kombination von PV-Anlage und E-Auto wirtschaftlich betrieben werden? Wo gibt es eine finanzielle Förderung?

Was sich für den Einzelnen bereits rechnet, hilft die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu reduzieren. Dabei ist besonders im ländlichen Raum die Kopplung von Strom, Wärme und Mobilität (Sektorenkopplung) gut denkbar. Es lohnt sich für private Anlagenbetreiber genauso wie für Kommunen, Unternehmen oder auch die Landwirtschaft. Beim Online-Vortrag wird gezeigt, wie sich Elektrofahrzeuge gezielt integrieren lassen und es werden Ideen anhand von Praxisbeispielen gegeben.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
VeranstaltungsortOnline
AnsprechpartnerDaniel Eisel und Rita Haas
Telefon: 09421 300-270
27. Oktober 2021 • 14:30-15:15 Uhr
Was tanken Traktoren morgen?Dr. Edgar Remmele, Leiter der Abteilung Erneuerbare Kraftstoffe und Materialien am TFZ, nimmt an der Hybrid-Tagung "Welchen Beitrag leistet die Land- und Forstwirtschaft zum Klimaschutz?" als Referent teil. In seinem Vortrag zum Thema "Was tanken Traktoren morgen?" zeigt er die vielversprechenden Möglichkeiten für Biokraftstoffe in der Landwirtschaft auf Basis jahrelanger, praxisnaher Forschungsarbeiten auf. Veranstalter ist der Bayerische Bauernverband.
VeranstalterBayerischer Bauernverband (BBV)
VeranstaltungsortOnline oder Herrsching am Ammersee
AnsprechpartnerLandesgeschäftsstelle Zentrale
Telefon: 089 55873-113
02. November 2021 • 14:00-15:00 Uhr
Heizen mit HolzHolzzentralheizungen bieten zahlreiche Vorteile und sind eine echte Alternative in der Haustechnik. Sie machen unabhängig von fossiler Energie, der Brennstoff ist annähernd klimaneutral, der Rohstoff wächst in heimischen Wäldern und dazu winken derzeit hohe Fördergelder. Im Vortrag wird gezeigt, auf was bei der Anschaffung einer Scheitholz-, Hackschnitzel- oder Pellet-Anlage geachtet werden muss und für wen sich welche Technologie eignet. Darüber hinaus wird über Qualität und Energieinhalt verschiedener Brennstoffe, Wirtschaftlichkeit, Fördermöglichkeiten und Grenzwerte informiert.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
VeranstaltungsortOnline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270
04. November 2021 • 17:00-18:00 Uhr
20 Jahre EEG – was kommt danach? Das bayernweite Netzwerk LandSchafftEnergie bietet gemeinsam mit C.A.R.M.E.N. e.V. einen Online-Vortrag zum Thema „20 Jahre EEG – was kommt danach?" an. In den kommenden Jahren läuft für immer mehr Photovoltaikanlagen die Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) aus. Das bedeutet aber nicht, dass sie stillgelegt werden müssen. Vor allem Photovoltaikanlagen haben eine lange technische Lebenszeit. Daraus ergeben sich verschiedene denkbare Szenarien für den Weiterbetrieb. Die Referenten Clemens Garnhartner, Experte für Solarenergie und Batteriespeicher bei C.A.R.M.E.N. e.V., und Daniel F. Eisel, Experte für Energiemanagement und Effizienz bei LandSchafftEnergie, erläutern die genauen Vorgaben des EEG. Sie geben Hinweise, wie laufende Kosten abgeschätzt werden können und diskutieren Chancen und Möglichkeiten für Betreiber nach dem Ende der EEG-Förderung.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ und C.A.R.M.E.N. e.V.
VeranstaltungsortOnline
AnsprechpartnerDaniel Eisel
Telefon: 09421 300-270
11. November 2021 • 19:00-21:30 Uhr
KoNaRo: Straubing forscht für Nachhaltigkeit. Seit 20 Jahren.An diesem Abend geht es über die vielfältigen Arbeitsschwerpunkte am KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing. Im Mittelpunkt stehen dabei die drei Säulen TUM Campus Straubing, Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und C.A.R.M.E.N. e.V. In sechs Kurzvorträgen wird über biobasierte LEDs, worauf man bei der Nutzung von Holzöfen achten muss und wie sich Mikroplastik nachhaltig vermeiden lässt informiert. Außerdem wird ein neues aufspritzbares Mulchmaterial aus Nachwachsenden Rohstoffen gezeigt, erklärt, wann die Anschaffung eines Batteriespeichers sinnvoll ist und was Verhaltensforschung mit der Rohstoffwende zu tun hat. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, direkt mit den Expertinnen und Experten zu diskutieren.
VeranstalterKoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerSabine Gmeinwieser und Ulrike Ammer
Telefon: 09421 300-001
17. November 2021 • 16:00-16:30 Uhr
Klimaschutz mit regenerativen Antriebssystemen auf staatlichen VersuchsgüternIm Rahmen der 17. Ölmüllertage des Bundesverbandes Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e.V. (BDOel), referiert Dr. Edgar Remmele, Leiter der Abteilung Erneuerbare Kraftstoffe und Materialien am TFZ, zum Thema "Klimaschutz mit regenerativen Antriebssystemen auf staatlichen Versuchsgütern".
VeranstalterBundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e.V. (BDOel)
VeranstaltungsortMannheim
AnsprechpartnerConstanze Gohlke
22. November 2021 • 14:00-15:00 Uhr
Der bayerische Energieholzmarkt – Wie entwickelt sich der Holzbestand? Wo stehen wir beim Ausbau der erneuerbaren Energien? Welche Rolle spielt Energieholz auf unserem Weg zur CO2-Neutralität bis 2045? Was sind die aktuellen Herausforderungen auf dem Energieholzmarkt? Biomasse hat bereits jetzt einen bedeutenden Anteil am Energiemix und wird diesen auch in den nächsten Jahrzehnten haben, um die gesteckten Klimaziele zu erreichen. 2018 hatten die erneuerbaren Energien in Bayern einen Anteil von 19,7 % am Primärenergieverbrauch, wobei 7,6 % auf Holz entfielen. Innerhalb der erneuerbaren Energieträger hatte Holz mit 38,4 % den mit Abstand größten Anteil.

Diese und viele weitere Entwicklungen werden im Energieholzmarktbericht fundiert abgebildet. Er wird im zweijährigen Turnus durch die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) und C.A.R.M.E.N. e.V. erhoben und veröffentlicht. Darin werden wertvolle Informationen zum Holzaufkommen und zur Holzverwendung zur Verfügung gestellt. Politische Entscheidungsträger, die Wissenschaft sowie die Markteilnehmer selbst werden in ihrer Arbeit oder bei ihren Entscheidungen unterstützt. Kilian Stimm (LWF) und Sabine Hiendlmeier (C.A.R.M.E.N. e.V.) geben beim Vortrag einen Einblick in die aktuelle Situation am bayerischen Energieholzmarkt, zeigen erkennbare Trends und stellen die derzeitige Entwicklung vor.
VeranstalterLandLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerKilian Stimm und Sabine Hiendlmeier
Telefon: 09421 300-270
23. November 2021 • 18:00-19:00 Uhr
Förderungen für Holzheizungen Bis zu 55 % zahlt der Staat dazu, wenn eine neue Holzzentralheizung im Wohnbereich eingebaut wird. Vorausgesetzt eine alte Ölheizung wird ausgetauscht und zukünftig mit erneuerbaren Energien geheizt. Neben dem neuen Kessel werden weitere notwendige Kosten bezuschusst. Dazu gehören Brennstoffaustragung und -förderung, Wärmespeicher, Bunker und Lagerräume für Pellets oder Hackschnitzel, der Ausbau und die Entsorgung des alten Kessels und vieles mehr. Insgesamt können bis zu 60.000 € an förderfähigen Kosten pro Wohneinheit beantragt werden. „Neu ist die Förderung für Anschlüsse an bestehende Wärmenetze. Dadurch werden Wärmenetze verdichtet und können so effizienter betrieben werden“, erläutert die Referentin Kathrin Bruhn, Expertin für biogene Festbrennstoffe am Technologie- und Förderzentrum in Straubing. Im Online-Vortrag gibt es ausführliche Informationen und hilfreiche Tipps für eine schnelle, unkomplizierte Antragstellung.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerKathrin Bruhn
Telefon: 09421 300-270
24. November 2021 • 14:00-15:00 Uhr
Mein erstes Elektroauto Elektroautos sind so populär wie nie: Sie sind leise, abgasfrei, besitzen eine hohe Fahrdynamik und lassen sich zu Hause laden. Besonders Besitzer von PV-Anlagen profitieren, denn eigens erzeugter Strom, der in der Autobatterie landet, schont den Geldbeutel. Zudem tragen elektrisch angetriebene Fahrzeuge zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Wer mit dem Elektroauto fährt, fährt ohne fossilen Kraftstoff.

Die Referentin Rita Haas, Expertin für nachhaltige Mobilität bei LandSchafftEnergie, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema. „Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, das zeigen die Marktanteile schon heute. Langfristig werden die Verbrenner eine immer geringere Rolle spielen – und das hat Gründe“, so Haas. Sie gibt Einsteigern praktisches Wissen an die Hand, informiert über Technik, Batterie und Reichweite und vergleicht die Kosten von E-Autos und Verbrennern. Darüber hinaus werden viele weitere Themen rund um den Kauf von Elektroautos behandelt.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerRita Haas
Telefon: 09421 300-270
25. November 2021 • 14:00-15:30 Uhr
Feinstaubvermeidung bei kleinen Holzöfen – Was kann jeder Ofenbesitzer tun? Was ist überhaupt Feinstaub? Wie entsteht er? Welche Auswirkungen hat er? Nicht nur diese Fragen werden im Vortrag geklärt, sondern auch, welchen Einfluss Ofenbesitzer auf Feinstaubemissionen haben und wie Holz sauber und effizient in Wärme umgewandelt wird.

Die richtige Technik beim Anzünden des Kaminofens und der optimale Zeitpunkt beim Holznachlegen sind dabei ebenso wichtig, wie die Lufteinstellungen und der Brennstoff selbst. Der Referent Dr. Hans Hartmann, Abteilungsleiter Biogene Festbrennstoffe am TFZ, gibt außerdem Tipps, worauf man schon bei der Anschaffung eines Holzofens achten sollte.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
Veranstaltungsortonline
AnsprechpartnerStefanie Althammer
Telefon: 09421 300-270
07. Dezember 2021 • 14:00-15:00 Uhr
Heizen mit HolzHolzzentralheizungen bieten zahlreiche Vorteile und sind eine echte Alternative in der Haustechnik. Sie machen unabhängig von fossiler Energie, der nachwachsende Brennstoff ist klimaneutral, der Rohstoff wächst in heimischen Wäldern und dazu winken derzeit hohe Fördergelder. Im Vortrag wird gezeigt, auf was bei der Anschaffung einer Scheitholz-, Hackschnitzel- oder Pellet-Anlage geachtet werden muss und für wen sich welche Technologie eignet. Darüber hinaus wird über Qualität und Energieinhalt verschiedener Brennstoffe, Wirtschaftlichkeit, Fördermöglichkeiten und Grenzwerte informiert.
VeranstalterLandSchafftEnergie am TFZ
VeranstaltungsortOnline
AnsprechpartnerFabian Nebel
Telefon: 09421 300-270

KoNaRo-Vortragsreihe

Der bestuhlte Vortragsraum im SAZ

Das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe veranstaltet jedes Jahr im Wintersemester eine Vortragsreihe zu den unterschiedlichsten Themen rund um "Erneuerbare Energien" und "Nachwachsende Rohstoffe". Während der rund zweistündigen Veranstaltungen werden aktuelle Themen und Entwicklungen von Vertretern aus Forschung, Politik und Wirtschaft präsentiert und gemeinsam mit dem Publikum besprochen.  Mehr