Startseite TFZ Straubing

Corona

Rötliche Kugel mit spitzen und stumpfen Dornen, die den Cornoa-Virus darstellen soll
Am TFZ werden derzeit soziale Kontakte auf ein notwendiges Maß beschränkt. Unsere Verwaltungsgebäude sind derzeit für Besucher und den Parteiverkehr nur auf persönliche Einladung bzw. durch telefonische Anmeldung zugänglich. (Bild: Thaut images - stock.adobe.com)

Aktuelles

Veröffentlichung
Alles Bio oder was?

Dekobild Polymilchsäure Ausstellung Stärke

Wie viel „Bio“ steckt eigentlich in Biokunststoffen und Co.? In der neuen Broschüre „Alles Bio oder was?“ erfahren Sie, was genau die Vorsilbe „Bio“ bei Produkten aus Nachwachsenden Rohstoffen bedeutet, wie die verschiedenen Produktgruppen genau definiert werden und auf welche Kriterien Verbraucher für eine nachhaltige Kaufentscheidung achten können. Herausgeber ist das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo).  

Download Externer Link

Gemeinsame Pressemitteilung DBFZ und TFZ
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Luftreinheit von Kleinfeuerungsanlagen

Bild links: Montierter Staubabscheider auf einem Dach. Bild rechts: Ansicht einer Haushälfte mit Staubabscheider.

Bild: Verenum AG

Straubing, Leipzig. Mit der nunmehr 12. Ausgabe des Fachgesprächs „Partikelabscheider in häuslichen Feuerungen“ hat sich die vom DBFZ und dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) gemeinsam ausgerichtete Fachveranstaltung als fester Branchentreff zum Thema „Staubabscheider für Kleinanlagen“ etabliert. Coronabedingt fand die diesjährige Ausgabe ausschließlich online statt. Mit insgesamt 142 Teilnehmenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konnte jedoch eine neue Bestmarke erreicht werden.   Mehr

Projektstart "MuNaRo"
Umweltschonende Beikrautkontrolle im Gemüsebau

Maschine trägt spritzbares Mulchmaterial am Feld aus.

Für eine ertragreiche Gemüseernte ist es im Anbau notwendig, konkurrierende Beikräuter in Schach zu halten. Ob ein umweltschonendes Mulchmaterial aus Nachwachsenden Rohstoffen eine wirksame physikalische Barriere gegen Unkräuter darstellt, will nun ein Forschungsverbund näher untersuchen.   Mehr

Stellenanzeige
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme

Vogelperspektive auf einen Schreibtisch, zwei Hände und Bildschirm.

Am TFZ in Straubing ist in der Abteilung Systembewertung Nachwachsender Rohstoffe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme in Teilzeit (75 %; befristet) zu besetzen. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehört die Erstellung von Stoffstromanalysen und Ökobilanzen landwirtschaftlicher Produktsysteme.   Mehr

Masterarbeit
Einfluss der Fruchtfolge auf die Pflanzengesundheit

Collage aus drei Bildern, die Getreide und Rapsblüten vor Wald und blauem Himmel zeigen

Die Abteilung Systembewertung Nachwachsender Rohstoffe vergibt ab sofort eine Masterarbeit zum Thema: Einfluss der Fruchtfolge auf die Pflanzengesundheit einer Einzelfrucht – Ableitung von Bewertungskriterien. Ziel der Masterarbeit ist es, ausgewählte Fruchtfolgeglieder systematisch auf den Unkraut- und Krankheitsdruck innerhalb einer Fruchtfolge bzw. auf die Folgefrucht zu untersuchen.   Mehr

Online-Seminar
22. Februar 2021 - Förderungen für Holzfeuerungen

Scheitholzfeuer im TFZ Pruefstand in Straubing

Seit Anfang des Jahres bietet die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude einen höheren Zuschuss für den Heizungstausch. Bis zu 50 % der förderfähigen Kosten werden erstattet. Voraussetzung ist die Wahl eines förderfähigen Scheitholz-, Hackschnitzel-, Pellet- oder Scheitholz-Pelletkombikessels. Kathrin Bruhn von LandSchafftEnergie vermittelt online, wie Sie schnell und unkompliziert einen Antrag stellen können.  

Registrierung und Anmeldung Externer Link

Veröffentlichung TFZ-Bericht 70
Hackschnitzel möglichst verlustfrei lagern

Mann hilft beim Abladeprozess von Holzhackschnitzeln.

Starke räumliche und zeitliche Unterschiede zwischen Angebot und Nachfrage von Holzbrennstoffen stellen die Land- und Forstwirtschaft vor große Herausforderungen. Eine qualitätserhaltende Lagerung ist deshalb elementar. In einem dreijährigen Forschungsprojekt hat das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) optimale Lagerbedingungen von Holzhackschnitzeln erforscht. Die Ergebnisse hat das TFZ jetzt im TFZ-Bericht „Effiziente Lagerungs- und Aufbereitungsverfahren für Holzhackschnitzel“ (Nr. 70) veröffentlicht.  Mehr

Biogassubstrat
Sorghum-Sortenscreening (2020)

Rispen von Sorghumhirse

Seit 2006 führt das TFZ Sortenscreenings bei Sorghum durch, um abgesicherte Sortenempfehlungen geben zu können. Untersucht werden die für Biogas entscheidenden Parameter Trockenmasseertrag und Trockensubstanzgehalt. Jetzt hat die Abteilung Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse die Ergebnisse des Sortenscreenings von 2020 veröffentlicht: Am Standort Straubing machte der einjährigen Kultur vor allem eine längere kühle Phase nach der Aussaat zu schaffen.  

TFZ-Merkblatt: Ergebnisse des Sorghum-Sortenscreenings in 2020 pdf 621 KB

Projekt des Monats

Forschungs- und Innovationsprojekt Status APV
Agrarphotovoltaik: Stand und offene Fragen

Agrophotovoltaik-Anlage der Firma Next2Sun GmbH in Dirmingen

Agrarphotovoltaik (APV) wird als Möglichkeit gesehen, Pflanzenproduktion mit PV-Stromerzeugung auf einer Fläche zu kombinieren. Die erwarteten Vorteile der APV, wie bspw. Diversifizierung des Einkommens von Landwirten und Schutz der Pflanzen vor extremen Wetterereignissen, werden dabei viel diskutiert. Konkrete Zahlen fehlen jedoch weitgehend. Diese Wissenslücke soll mithilfe dieses Projekts nach Möglichkeit geschlossen werden.   Mehr