Startseite TFZ Straubing

Corona

Rötliche Kugel mit spitzen und stumpfen Dornen, die den Cornoa-Virus darstellen soll
Am TFZ werden derzeit soziale Kontakte auf ein notwendiges Maß beschränkt. Unsere Verwaltungsgebäude sind derzeit für Besucher und den Parteiverkehr nur auf persönliche Einladung bzw. durch telefonische Anmeldung zugänglich. (Bild: Thaut images - stock.adobe.com)

Aktuelles

Biokraftstoffe
Praxisnahe Traktor-Fahrzyklen (PTFZ) erleichtern die Messung realer Abgasemissionen

Fendt-Schlepper mit vielen Meßgeräten und Verkabelungen

Die Abgasemissionen von Traktoren bei Feldarbeiten sind aufwendig zu erfassen. Mit einer neu entwickelten Methode, mit Hilfe sogenannter Praxisnaher Traktor-Fahrzyklen (PTFZ), ist es jetzt möglich, den realen Motorbetrieb eines Traktors bei Feldarbeiten vereinfacht am Prüfstand nachzubilden. Damit lassen sich die Abgasemissionen unter wiederholbaren Bedingungen unabhängig von Witterung und Anbaugerät effizient bestimmen. Die Methode kann zur Entwicklung schadstoffarmer und klimafreundlicher Antriebe verwendet werden. Die Forschungsarbeiten wurden am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) durchgeführt und in der Dissertation von Dr. Johannes Ettl an der Technischen Universität München (TUM) veröffentlicht.   Mehr

Energiepflanzen
Klasse und Masse – bei der Durchwachsenen Silphie stimmt alles

Durchwachsene Silphie

Mehrjährige Energiepflanzen bieten viele Vorteile für die Landwirtschaft: stabile Erträge ohne Erosionsrisiko oder Nährstoffauswaschung. Gleichzeitig tragen sie durch geringen Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel und unüblicher Pflege- und Erntezeiten zur biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft bei. Zu diesem Schluss kommen das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) sowie die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), die in einem sechsjährigen Forschungsprojekt die Umweltparameter sowie das Ertragspotenzial von mehrjährigen Energiepflanzen untersucht hatten. Die Ergebnisse wurden jetzt im TFZ-Bericht Nr. 71 veröffentlicht.
  Mehr

TFZ-Bericht 71: Ertragsstabilität, Etablierung und Umweltparameter mehrjähriger Energiepflanzen – Dauerkulturen II pdf 31,3 MB

Stellenanzeige
Arbeitsplätze am NAWAREUM

Vogelperspektive auf einen Schreibtisch, zwei Hände und Bildschirm.

Für das NAWAREUM am Technologie- und Förderzentrum sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen zu besetzen. Eine Stelle wird im Bereich Marketing und Kommunikation (m/w/d) befristet bis 30.09.2023 besetzt. Darüber hinaus wird eine Ausstellungskuratorin oder ein Ausstellungskurator (m/w/d) in Vollzeit für das NAWAREUM gesucht.  

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter (m/w/d) für Marketing und Kommunikation (STA-TFZ-N 2105)

Ausstellungskuratorin oder Ausstellungskurator (m/w/d) (STA-TFZ-N 2106)

Biokraftstoffe
12.08.2021 Abschlussveranstaltung - Der Multifuel-Traktor

An einem wolkenlosen sonnigen Tag. Zur Linken ist ein im Hintergrund mit dem Horizont verschmelzendes gelb blühendes Feld, an der vorderen Bildkante ein gekiester Feldweg und auf der rechten Seite, auf diesem stehend, ein von der Sonne angeschienener grüner Standardtraktor mit gelben Felgen.

Pflanzenöltraktoren bis Abgasstufe IV konnten bereits ihre Praxistauglichkeit nachweisen. Sie dürfen jedoch bislang ausschließlich mit Rapsölkraftstoff betrieben werden. Ein Multi-Fuel-Betrieb von Abgasstufe V-Traktoren mit Rapsölkraftstoff, Biodiesel und Dieselkraftstoff wurde hinsichtlich eines optimierten Betriebs- und Emissionsverhaltens im Projekt „MuSt5-Trak“ untersucht. Die Ergebnisse werden online auf der Abschlussveranstaltung vorgestellt. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular dazu finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.   Mehr

KoNaRo-Jubiläumstour
Mit dem Rad auf den Spuren der Nachwachsenden Rohstoffe

Roter vorderer Teil eines Fahrrades

Bild: Sven Mieke

Seit 20 Jahren wird am KoNaRo geforscht, beraten, gefördert, gelehrt und das Thema „Nachwachsende Rohstoffe“ in die Welt getragen. Im Jubiläums-Jahr können Interessierte nun Corona-konform im Rahmen einer Radtour mehr über die zukunftsweisenden Forschungsthemen und die Netzwerkpartner in der Region erfahren. Dazu gibt es eine downloadbare Fahrradkarte mit Informationen zu den Akteuren, die sich ganz den Nachwachsenden Rohstoffen verschrieben haben.  

Weitere Infos Externer Link

Download: KoNaRo-Radtour (PDF) Externer Link

Projekt des Monats

Forschungs- und Innovationsprojekt EWIS
Erkennung von Unkraut in Sorghum durch künstliche Intelligenz

Nahaufnahme einer schwarzen Drohne, die mit einer RGB- und einer Multispektralkamera ausgestattet ist.

Bild: Tobias Hase/StMELF

Sorghum wird in Bayern als vielversprechende Energiepflanze angebaut. Das Forschungsprojekt EWIS bringt den Sorghumanbau mit neuartigen Technologien zur Effizienzsteigerung zusammen. Drohnenbasierte Bildaufnahmen der Anbauflächen können mit modernsten Verfahren des maschinellen Lernens analysiert und Unkraut erkannt werden.   Mehr