Forschungs- und Innovationsprojekt DemoPraxis
Demonstrationsvorhaben Praxisanbauflächen Energiepflanzen in Bayern

Das Foto zeigt die Blütenstände von Durchwachsener Silphie mit gelben Blütenblättern und Bienen oder Schmetterlingen, die Nektar aufnehmen.

Um die öffentliche Sichtbarkeit von alternativen Energie- und Rohstoffpflanzen zu verbessern, sollen Flächen ausgewählt werden, die an Spazier-, Rad- und Erholungswegen oder Naherholungsgebieten liegen. Dauerkulturen, wie z.B. die Durchwachsene Silphie, sind besonders geeignet, da sie mehrere Jahre auf einer Fläche etabliert werden. Neben Dauerkulturen sollen aber auch Flächen mit besonders interessanten einjährigen Kulturen (z.B. Leguminosen-Getreide-Gemenge, Sorghum und Amarant) beschildert werden. Dies erfordert eine gute Abstimmung mit den Landwirtinnen und Landwirten, damit die Flächen jährlich in einem engen Umkreis ausgeschildert werden können.

Ziel

Die öffentliche Wahrnehmung von Energie- und Rohstoffpflanzen soll gestärkt werden, indem Kulturbeschilderungen an gut zugänglichen Flächen angebracht werden. Die Beschilderung soll aufzeigen, dass Dauerkulturen (wie z.B. Durchwachsene Silphie und Miscanthus) nicht nur Ressourcen schonen, sondern vielmehr einen Beitrag zur Biodiversität sowie zum Klima- und Artenschutz leisten. Außerdem bereichern Dauerkulturen, durch eine zum Teil sehr lang andauernde Blüte, das Landschaftsbild und führen im Zuge dessen zu einer höheren Akzeptanz in der Bevölkerung. Langfristig soll dadurch ein weit verbreitetes Informationsnetz zu Energie- und Rohstoffpflanzen aufgebaut werden.

Methode

  • Festlegung der Kulturen, die beschildert werden sollen
  • Recherche zu interessanten Wander- und Radwegen sowie Naherholungsgebieten
  • Lokalisation von Flächen und Akquise von Landwirtinnen und Landwirten
  • Absprachen mit Landwirten, Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Abschließen von Verträgen zur Entschädigung der Landwirte für Aufstellen der Schilder, Bänke etc.
  • Entwurf, Druck und Aufstellen der Schilder sowie Rücksprache mit den Beteiligten
  • Regelmäßige Kontrolle der Schilder und Flächen
  • Dokumentation der entstehenden Beratungsanfragen am TFZ

Einblicke in das Projekt

Blütenbesucher auf gelben Blüten der Durchwachsenen Silphie

Blütenstände der Durchwachsenen Silphie

Blütenstände von Buchweizen mit weißen Blütenblättern und Honigbiene

Blütenstände von Buchweizen

Bestand von Wickroggen mit lilafarbenen Blüten. Die Stängel sowie die Fieder- und Rankblätter sind grün

Wickroggenbestand mit Blütenbesuchern

Amarant-Bestand mit orangefarbenden Rispenständen

Amarantbestand

Projektinformationen:
Projekttitel: Demonstrationsvorhaben Praxisanbauflächen Energiepflanzen in Bayern
Projektleitung: Dr. Maendy Fritz
Projektbearbeitung: Markus Freiling
Projektlaufzeit: 01.09.2022–31.12.2024
Geldgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Förderkennzeichen: N/22/07
Förderhinweis: Die Förderung erfolgt durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Logo des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten