Entwicklung der Brennstoffpreise

Alle betrachteten Energiepreise liegen derzeit auf einem hohen Niveau. Während bei Heizöl und Pellets die Preise rückläufig sind, steigen die Preise bei Hackschnitzeln und Scheitholz nach wie vor an.

Im zweiten Halbjahr 2022 sind die Pelletpreise zunächst weiterhin stark angestiegen und erreichten im September einen Höchststand von knapp 800 Euro pro Tonne. Zum Jahresende hin fiel der Preis dann wieder auf 529 Euro pro Tonne und erreichte damit ein ähnliches Niveau wie im Juli 2022. Bei den Heizölpreisen konnte ein ähnlicher Verlauf beobachtet werden: auch diese sinken seit Oktober 2022. Aktuell sind die Brennstoffkosten beim Heizen mit Pellets um etwa 11 ct je Liter Heizöläquivalent niedriger als beim Heizen mit Heizöl.

Bei Scheitholz führen eine erhöhte Nachfrage, steigende Kosten und teilweise Angebotsengpässe zu weiter andauernden Preissteigerungen. Die Preise für einen Raummeter trockenes Buchenholz sind im Vergleich zum Juli 2022 um 16,8 % auf 156,23 Euro pro Raummeter gestiegen. Die Steigerung im zweiten Halbjahr war damit geringer als im ersten Halbjahr (23 %). Auch Holzhackschnitzel unterliegen einer starken Preissteigerung. Der mittlere Preis für Hackschnitzel mit einem Wassergehalt von 35 % liegt aktuell bei 119 Euro pro Tonne und somit um 21 % höher als Mitte 2022. Bezogen auf den Heizwert sind Hackschnitzel, verglichen mit den anderen Brennstoffen, dennoch günstig. Sie kosten derzeit 38 Cent pro Liter Heizöläquivalent. Hackschnitzel mit einem Wassergehalt von 20 %, die eher in kleineren Anlagen eingesetzt werden, sind mit einem Preis von 176 Euro pro Tonne merkbar teurer und ebenso im Preis gestiegen (21 % im Vergleich zu Mitte 2022). Sie kosten 43 Cent pro Liter Heizöläquivalent. Da die Scheitholz- und Hackschnitzelpreise regional sehr unterschiedlich ausfallen, sind die ermittelten Durchschnittspreise lediglich als Orientierung zu verstehen. Für konkrete Planungen sollten immer die regionalen Preise berücksichtigt werden. Entgegen der Entwicklung bei Heizöl und Pellets sind bei Scheitholz und Hackschnitzeln noch keine Preisminderungen zu erkennen.

Die Grafik zeigt die Preisentwicklung von Holzbrennstoffen und Heizöl für die Zeitspanne von Januar 2013 bis Januar 2023. Die teils starken Fluktuationen der Preise sind deutlich erkennbar. Die größten Änderungen und die höchsten Preise sind in den vergangen zwölf Monaten zu sehen. Während Heizöl- und Pelletpreise im Verlauf der letzten Wochen wieder abgesunken sind, steigen die Preise für Scheitholz nach wie vor an. Dadurch liegen die spezifischen Brennstoffkosten mit 10 ct/kWh beim Scheitholz, 11 ct/kWh bei Pellets und 12 ct/kWh bei Heizöl sehr nahe beieinander. Die Kosten für Holzhackschnitzel liegen trotz Preissteigerung mit 3,8 ct/kWh (35 % Wassergehalt) bzw. 4,35 ct/kWh (20 % Wassergehalt) weiterhin deutlich unter den Kosten der anderen betrachten Brennstoffe.

TFZ Entwicklung der Brennstoffpreise

Quellen: Hackschnitzel-, Pelletpreis: C.A.R.M.E.N. e.V., Scheitholzpreis: TFZ, Heizölpreis: tecson