Pflanzenbauliche, Ökonomische und Ökologische Bewertung von Sorghumarten und -hybriden als Energiepflanzen

Sorghum
Ziel des bis 2014 laufenden Projektes war eine umfassende, standortdifferenzierte Bewertung des Sorghumanbaus zur Biogasproduktion als Grundlage für die Erarbeitung optimierter Anbaustrategien. Am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) wurden Versuchsvorhaben zur Variation des Saatzeitpunktes und zur Optimierung der Stickstoff-Düngung koordiniert. Die Beteiligung an weiteren Versuchen erfolgte als ausführender Partner.
Projektinformationen
Projektleitung TFZ: Dr. Maendy Fritz
Projektbearbeiter TFZ: Dr. Anja Hartmann, F. Heimler, A. Aigner, M. Kandler, B. Sötz, J. Sennebogen
Laufzeit: 01.05.2011–30.04.2014
Finanzierung: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz über
die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Projektpartner: Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft; Landesamt für Verbraucherschutz (TLL), Landwirtschaft und Flurneuordnung des Landes Brandenburg (LVLF), Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWKNS)
Förderkennzeichen: 22006810