Screening und Selektion von Amarantsorten und -linien als spurenelementreiches Biogassubstrat

Amaranth Screening
Verschiedene Amarantsorten und –linien wurden hinsichtlich ihrer Eignung für die Biogasnutzung beurteilt. Im Fokus des Feldversuches standen das Ertragspotential der Sorten sowie deren Abreifeverhalten als Grundlage für eine verlustfreie Silierung und der für die Methanausbeute ausschlaggebenden Substratqualität. Der Anbau von Amarant erweitert die Artenvielfalt von Biogasfruchtfolgen und verbessert die Biodiversität.
Projektinformationen
Projektleitung TFZ: Dr. Maendy Fritz
Projektbearbeiter TFZ: Veronika Eberl, Christian Loher
Laufzeit: 01.01.2013–01.04.2014
Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)
Projektpartner: Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der Georg-August-Universität Göttingen
Förderkennzeichen: EW/12/42

Weiterführende Information