Arbeitsschwerpunkte

Das Foto zeigt eine Drohnenaufnahme eines TFZ-Versuchsstandorts mit unterschiedlichen Kulturen im Blockdesign

Die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte der Abteilung Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Nutzhanf

  • Versuche zu diversen Verwertungspfaden von Nutzhanf: Korndrusch, Koppelnutzung Korn und Stroh, Faserhanf sowie Nutzung der grünen Pflanzenbiomasse zur Cannabidiol-Extraktion und Koppelproduktion von Hanfstroh (für Fasern und Schäben). Klärung produktionstechnischer Fragen je nach Nutzungsrichtung sowie Möglichkeiten mechanischer Unkrautregulierung in Körnerhanf
  • Prüfung der Standortvoraussetzungen
  • Ökologische Bewertung, besonders mit Blick auf Gewässerschutz
  • Erarbeitung konkreter Sortenempfehlungen je nach Nutzungsrichtung und Frucht-folgestellung sowie Eignung zur Koppelnutzung

Dauerkulturen als Energie- und Rohstofflieferanten

  • Feldversuche und Betreuung von Praxisflächen von Durchwachsener Silphie
  • Langzeiterhebungen an Miscanthus und Erhaltung von Miscanthus-Zuchtmaterial
  • Produktionstechnische Versuche zur Flächenrekultivierung nach der Nutzungsphase der Dauerkulturen Silphie und Sida

Gärresteinsatz

  • Dauerversuch zur Prüfung der langjährigen Nachhaltigkeit der Nutzungspfade Biogas und BtL in Straubing durch Vergleich von Düngungsvarianten mit Gärresten, Rindergülle und mineralischer Düngung;
    Weiterführung eines Versuchsstandorts nach 10-jähriger Projektlaufzeit
  • Untersuchungen zur Durchführung und Optimierung der organischen Düngung inklusive Herbstdüngung in der Dauerkultur Durchwachsene Silphie

Sorghum

  • Jährliches Sortenscreening seit 2006, derzeit jährlich ca. 50 Sorten und Stämme im Anbau
  • bayernweiter Sortenvergleich an zwei Standorten mit je zwölf etablierten Sorten
  • Wertprüfungsstandort Sorghumhirse für das Bundessortenamt
  • Untersuchung des Mischfruchtanbaus mit diversen Untersaaten zur Steigerung der Biodiversität
  • Zusammenarbeit mit Züchtern als Teststandort für die neue Zuchtrichtung von Sorghum mit Betonung der Qualität
  • Evaluierung und Weiterentwicklung moderner Verfahren der künstlichen Intelligenz zur automatischen Erkennung von Unkraut in Sorghum mit Hilfe von Drohnen

Screening neuer Kulturen

  • Kontinuierliche Prüfung ein- und mehrjähriger Arten zur stofflichen und energetischen Verwertung
  • Versuchsanbau von Rizinus als alternative Ölfrucht und Biogassubstrat
  • Versuchsanbau von Kenaf als alternative Faserpflanze

Beratung und Schulung

  • Demonstrationsanbau ein- und mehrjähriger Arten zur stofflichen und energetischen Verwertung mit Führungen im Rahmen der zehn bayerischen Informationszentren für Energiepflanzenanbau zusammen mit LfL und LWG Wissenstransfer zu Leguminosen-Wintergetreide-Gemengen als ertragsstarke Biogassubstrate mit ökologischem Mehrwert durch ihr Blütenangebot
  • Wissenstransfer zu Kulturen mit kurzem Vegetationszeitanspruch zur Verwendung als Biogassubstrat oder Öllieferant: Quinoa, Buchweizen, Leindotter, Sandhafer, Sommertriticale-Leguminosen-Gemenge
  • Erarbeitung von Beratungsunterlagen und Stellungnahmen
  • Vorstellung der vielfältigen Kulturpflanzen an Feldtagen und in den drei TFZ-Schaugärten in Straubing
  • Fortbildung von Beratern sowie direkte Beratung von Landwirten
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Ausarbeitung des Ausstellungskonzepts für das „Nawareum“

MitarbeiterInnen der Abteilung Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse
NameFunktionE-Mail-Adresse
Dr. Maendy FritzLeiterin der AbteilungE-Mail
Michael GriebStellvertretender Leiter der Abteilung; NAWAREUME-Mail
Franz HeimlerTechnischer Leiter VersuchswesenE-Mail
Ulrike AmmerTeamassistenzE-Mail
Florin HoyerInfozentren Energiepflanzen, Durchwachsene SilphieE-Mail
Karolin MangoldVerwertung und Anbauoptimierung von Hanf als Nachwachsender RohstoffE-Mail
Sebastian ParzefallDüngung mit Gärresten, Düngung von Dauerkulturen, Rekultivierung/Umbruch von Silphie- und SidaflächenE-Mail
Raymond AjekweEinsatz von Drohnen im Versuchswesen zur Erkennung von Unkraut in SorghumE-Mail
Katrin RehakSorghum-Blühmischungen für einen insektenfreundlichen EnergiepflanzenbauE-Mail
Jan SolbachWissenschaftlicher MitarbeiterE-Mail
Michael KandlerVersuchstechnikerE-Mail
Sebastian KirnerTechniker für abteilungsübergreifende WerkstättenE-Mail
Christian LoherVersuchstechnikerE-Mail
Markus KrinnerVersuchstechnikerE-Mail
Heide LummerVersuchstechnikerinE-Mail
Benno SötzVersuchstechnikerE-Mail
Stefan WiesentVersuchstechnikerE-Mail
Josef WittmannVersuchstechnikerE-Mail