Startseite TFZ Straubing

Aktuelles

STA-TFZ-L 1718
Assistentin/Assistent des Leiters

Tfz-logo Final

Am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Assistentin/Assistent des Leiters in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Zum Aufgabenschwerpunkt gehört unter anderem die inhaltliche und strategische Vorbereitung sowie organisatorische Planung von Arbeitssitzungen der Leitung und deren Protokollierung und Nachbereitung.
  Mehr

Mitredn am 30.11. im Schaufenster NAWAREUM
"Klimaschutz im Selbstversuch"

Porträtbild von Edmund Brandner

Edmund Brandner referiert zum Thema "Klimaschutz im Selbstversuch" bei der nächsten Veranstaltung Mitredn am 30.11. ab 18 Uhr im Schaufenster NAWAREUM. Was ist das für ein Leben, das die Klimaschützer von uns verlangen? Wie sieht unser Alltag aus, wenn wir gezwungen sind, unseren CO2-Haushalt um 80 Prozent zu reduzieren? Und was bedeutet das für unser Ernährungs-, Mobilitäts-, Konsum- und Freizeitverhalten? – Diese Fragen will Brandner in seinem Vortrag klären. Und er weiß, wovon er spricht: Ein Jahr lang bemühte er sich, sein Leben so klimafreundlich wie möglich zu gestalten, verkaufte sein Auto, verzichtete auf Flugreisen und stellte seine Ernährung um.  Mehr

Wärmegewinnung aus Biomasse
Heizen mit Hackschnitzeln im Fokus

Bei der Kooperationsveranstaltung "Wärmegewinnung aus Biomasse" des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) und des Beraternetzwerks LandSchafftEnergie stand Heizen mit Hackschnitzeln im Fokus.

Das Heizen mit Hackschnitzeln stand bei der Kooperationsveranstaltung „Wärmegewinnung aus Biomasse“ des TFZ und des Beraternetzwerks LandSchafftEnergie am 7. November im Fokus. Dr. Daniel Kuptz, stellvertretender Leiter des TFZ-Sachgebiets "Biogene Festbrennstoffe", zeigte auf, welche Faktoren die Qualität von Hackschnitzeln beeinflussen. Rund 50 Personen waren ins Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des KoNaRo nach Straubing gekommen. Im Anschluss besuchten die meisten von ihnen die Dauerausstellung "Biomasseheizungen".  Mehr

Vortrag und Dauerausstellung
5.12.2017 – Wärmegewinnung aus Biomasse

Dauerausstellung Biomasseheizungen

Erfahren Sie die wichtigsten Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz (Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets) mit den jeweiligen unterschiedlichen Feuerungstechniken und informieren Sie sich über aktuelle Trends sowie ausgewählte neue Produkte im Bereich Bioenergie. Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Wärmegewinnung aus Biomasse an. In einem Vortrag werden grundlegende Informationen zum effizienten Heizen mit Holz vorgestellt. Anschließend kann die Dauerausstellung Biomasseheizungen mit mehr als 120 Exponaten, davon mehr als 70 Zentralheizungsanlagen, besichtigt werden.   Mehr

Dauerausstellung
5.12.2017 – Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung

Sorghum

Die Ausstellung "Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung" ist ein Gemeinschaftswerk der KoNaRo-Säulen TFZ, C.A.R.M.E.N. und Wissenschaftszentrum. Sie richtet sich an die breite Öffentlichkeit. "Nachwachsende Rohstoffe" werden hier optisch ansprechend und "begreifbar" präsentiert. Die Ausstellung erstrahlt in neuem Glanz, sie wurde Ende 2016 komplett überarbeitet, der Eintritt ist frei.   Mehr

Energiepflanzen
TFZ veröffentlicht Bericht 53 – Bioenergieträger mit Blühaspekt

Umschlag TFZ-Bericht 53

Neben Silomais und Grasschnitt zählen Ganzpflanzengetreide zu den weit verbreiteten Energiepflanzen für die Biogasproduktion. Im TFZ-Bericht 53 wird ein Ansatz vorgestellt, diese Ganzpflanzen durch die Beimischung von bunt blühenden Leguminosen ökologisch und auch optisch aufzuwerten. Durch nur einige Kilogramm Saatgut von Zottelwicken, Pannonische Wicken oder buntblühende Futtererbsen, zusammen mit ertragsstarken und stabilen Getreiden wie Wintergerste oder Wintertriticale gesät, lassen sich Erträge und Qualitäten erzielen, die kaum von Reingetreiden abweichen. Vor allem das Blütenangebot der Gemenge und die damit erreichte Förderung von Hummeln und sogar Honigbienen lässt wünschen, dass mehr Landwirte diese einfach umzusetzende Aufwertung ihrer Ganzpflanzengetreide durchführen.  Mehr

Energiepflanzen
TFZ-Kompakt 14 veröffentlicht – Leguminosen-Getreide-Gemenge

Cover TFZ-Kompakt 14: Leguminosen-Getreide-Gemenge

TFZ-Kompakt 14 ist eine auf 16 Seiten begrenzte Abhandlung über das Leguminosen-Getreide-Gemenge zur GPS-Nutzung. Nach einer Beschreibung der Botanik, Anbauempfehlung und Ertragsleistung gehen die Autorinnen auf den Vorfruchtwert und den ökologischen Zusatznutzen des Leguminosen-Getreide-Gemenges ein. Im Heft enthalten ist außerdem ein Anbautelegramm sowie eine Auflistung der Gründe, die für den Anbau sprechen (u.a. Fixierung des Luftstickstoffs durch Symbiose mit Knöllchenbakterien, proteinreiches Futtermittel aus heimischen Kulturen, reichhaltiges Nahrungsangebot für bestäubende Insekten, u.v.m.) 

TFZ-Kompakt 14: Leguminosen-Getreide-Gemenge pdf 11,3 MB

Fernsehen
Amarantforschung des TFZ im Bayerischen Fernsehen

Libelle auf einer Amarantblüte

Birgit Fürst vom Bayerischen Fernsehen hat sich am TFZ über Amarant informiert. Herausgekommen ist ein Beitrag für die Sendung "Unser Land", der jetzt in der Mediathek der ARD zu sehen ist. Die Journalistin interessiert sich für Energiepflanzen, die eine Alternative zu Mais darstellen könnten. Stefan Brunner und Lena Neumann vom Sachgebiet Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse stehen ihr dabei Rede und Antwort. Die beiden Wissenschaftler haben verschiedene Amarantsorten und -linien hinsichtlich ihrer Eignung für die Biogasnutzung beurteilt.  

BR-Unser-Land: Amarant-Biogas - Alternative in der Biogasanlage? Externer Link

Publikationen

  • Cover TFZ-Wissen 04: ExpRessBio

Beratung

  • Logo des Expertenteams LandSchafftEnergie - Randleiste