Startseite TFZ Straubing

Aktuelles

Sicherheit
Corona

Rötliche Kugel mit spitzen und stumpfen Dornen, die den Cornoa-Virus darstellen soll

© Thaut Images - stock.adobe.com

Am TFZ werden die sozialen Kontakte auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Veranstaltungen finden bis auf Weiteres nicht statt. Hierfür bitten wir um Verständnis. Die Abteilungen stehen Ihnen aber gerne telefonisch oder via E-Mail zur Verfügung.  

Fragen/Antworten (FAQ) zu Auswirkungen aktueller Maßnahmen – Staatsministerium

Schlüsselübergabe
Traktor mit Klimaschutzoption – Forscher testen Dieselersatz aus Rest- und Abfallstoffen

Projektbeteiligte stehen vor einem Traktor neben der Glasfassade des Technikums

Straubing, 12.05.2020. Aus Rest- und Abfallstoffen lässt sich ein Dieselkraftstoff gewinnen. Dieser sogenannte paraffinische Kraftstoff stellt damit eine klimafreundliche und ressourcenschonende Alternative zu fossilem Diesel dar. Das TFZ untersucht mit Unterstützung des Landmaschinenherstellers Valtra, ob sich paraffinischer Kraftstoff auch für den praktischen Einsatz in Landmaschinen eignet. Schließlich sollen hochenergiedichte erneuerbare Kraftstoffe bevorzugt dort zum Einsatz kommen, wo batterieelektrische Antriebssysteme aufgrund ihrer begrenzten Energiespeicherdichte in naher Zukunft nicht den Verbrennungsmotor ersetzen können. Das Forschungsprojekt startete mit einer symbolischen Schlüsselübergabe am TFZ in Straubing.   Mehr

Veröffentlichung
Neues TFZ-Kompakt zu Riesenweizengras

Cover TFZ-Kompakt 16 - Riesenweizengras

Die TFZ-Kompakt-Familie hat Zuwachs bekommen - im neu erschienenen TFZ-Kompakt 16 haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse dem Riesenweizengras gewidmet. Es ist auch unter den Namen Ungarisches Weizengras oder Szarvazigras bekannt. Im Heft werden die Vorteile der Kultur ("RWG unterstützt den Humusaufbau sowie den Gewässer-, Erosions-, und Wasserschutz") beschrieben. Dazu hält es Informationen zu Standortansprüchen, Etablierung, Pflanzenschutz, Düngung und Ernte bereit.  

TFZ-Kompakt 16 - Riesenweizengras Externer Link

KoNaRo
Foto-Wettbewerb "Bioökonomie"

Durchwachsene Silphie

Klimawandel, steigende Weltbevölkerung und abnehmende Artenvielfalt stellen die Menschheit vor große Herausforderungen. Einen Lösungsansatz bietet die Bioökonomie, also die Transformation unserer Lebensweise und unseres Wirtschaftssystems zu mehr Nachhaltigkeit – weg von endlichen, fossilen Rohstoffe und hin zu nachwachsenden Ressourcen. Das Ziel ist eine lebenswerte Zukunft für uns alle. Mit einem gemeinsamen Fotowettbewerb laden das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, der Hochschulstadt Straubing e.V. und das Straubinger Tagblatt ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und uns Ihre schönsten Bilder zu diesem wegweisenden Zukunftsthema zu schicken. Es winken wertvolle Preise.  

Zu den Wettbewerbsbedingungen Externer Link

Stellenangebote STA-TFZ-P 2009/2010/2011
Mitarbeit in pflanzenbaulicher Forschung

Das Foto zeigt eine Versuchsfläche mit unterschiedlichen landwirtschaftlichen Kulturen wie z.B. Sonnenblume, Mais, Sorghum und Amarant

In der Abteilung Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse sind aktuell drei Stellen zu besetzen. Ein Techniker (m/w/d) für das Drittmittel-Verbundprojekt „Sorghum-Blühmischungen für einen insektenfreundlichen Energiepflanzenanbau“, sowie ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für die Zuarbeit in mehreren Drittmittelprojekten. Darüber hinaus ist aktuell eine Stelle zu besetzen, die Stand und Forschungsfragen zu Agrophotovoltaik erarbeitet.  

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Mitarbeiter (m/w/d) mit Studienrichtung Erneuerbare Energien (STA-TFZ-P 2011)

Staatlich geprüfte/r Techniker/in für Landbau, Pflanzentechnologe/in, Labor-Technische/r-Assistent/in, staatlich geprüfte/r Landwirt/in (m/w/d) (STA-TFZ-P 2009)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Studienrichtung pflanzliche Produktion (m/w/d) (STA-TFZ-P 2010)

Stellenangebot STA-TFZ-W 2006
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei LandSchafftEnergie

Die Ansprechpartner von LandSchafftEnergie beraten bayernweit sowohl Klima-schutz- oder Energiebeauftragte der Kommunen und Landkreise, Fachleute aus der Land- und Forstwirtschaft sowie kleine und mittelständische Unternehmen zu allen Belangen der Energiewende.

In der Abteilung Wissenstransfer ist ab 1. August 2020 eine Stelle als Elternzeitvertretung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Expertenteam LandSchafftEnergie ganztags, befristet zu besetzen. Zu den Aufgaben gehören unter anderem das journalistische Texten, Pressemitteilungen verfassen, Fachtexte lektorieren sowie das Layouten von Publikationen und Projektmarketing.  Mehr

Plan B-Wettbewerb
PlanB – Grüne Gründer können Krise

Logo Plan B

Grüne Gründer stellen sich mit ihren Geschäftsideen den Mega-Herausforderungen unserer Zeit: Klimawandel und Ressourcenwende. Mit der Corona-Pandemie kommt eine Herausforderung hinzu, die sich niemand ausgesucht hat. Aber wer mit seinem Start-up zu mehr Nachhaltigkeit beitragen will, der hat sich bereits vor Corona gegen den Weg des geringsten Widerstands entschieden. Genau für solche Gründer und Gründerinnen gibt es „PlanB - Biobasiert.Business.Bayern“. Bis 16. August 2020 können Geschäftsideen online eingereicht werden. Es warten Gewinne im Gesamtwert von 25.000 € und umfassender Start-up-Support.  

PlanB - Biobasiert.Business.Bayern Externer Link

Bachelor-/Masterarbeit
Mehr als Schall und Rauch

 Mann betrachtet einen Kraftstofferkennungssensor.

Im Forschungsprojekt MuSt5 werden Sensoren zur Kraftstofferkennung untersucht. Eine mögliche Messgröße zur Kraftstofferkennung ist die Schallgeschwindigkeit im Medium, welche sich bei verschiedenen Kraftstoffen unterscheidet. Das TFZ vergibt deshalb eine Bachelor-/Masterarbeit mit dem Ziel, eine Datengrundlage und Auswertestrategie zu erarbeiten, um alternative und konventionelle Kraftstoffe und Kraftstoffgemische anhand von Ultraschallsignalen zu differenzieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Hiwi-Tätigkeiten durchzuführen.  Mehr

Projekt des Monats

Forschungs- und Innovationsprojekt HanfStoff
Hanf zur stofflichen Nutzung: Stand und Entwicklungen

Es ist eine Hanfblüte im Vordergrund erkennbar, die von der rechten Seite aus von einer Hand umschlossen und präsentiert wird

Durch die Nachfrage zu innovativen Hanfprodukten entstehen neue Chancen für die Wertschöpfung im ländlichen Raum. Davon profitiert auch die Biodiversität – schließlich erweitert Hanf das Kulturartenspektrum. Mit dem Forschungsprojekt sollen konkrete Empfehlungen zum nachhaltigen Anbau sowie den erzielbaren Qualitäten und Erträgen für die diversen Nutzungspfade erarbeitet werden. Auch die rechtliche Situation und die Marktlage werden laufend ermittelt und in der Beratung weitergegeben.  Mehr

Biodiversität

  • Biodiversität - Postkarte des StMELF in Wabenoptik

Publikationen

  • Cover TFZ-Wissen 04: ExpRessBio

Beratung

  • Logo des Expertenteams LandSchafftEnergie - Randleiste

Projekte des TFZ

Die Projektsuche informiert Sie über aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte des TFZ