Startseite TFZ Straubing

Aktuelles

Schaufenster NAWAREUM
Karikaturenausstellung zum Klimawandel am 21.10. - verlängert bis 28.10.!

Zwei Personen unterhalten sich: "Kohle stößt zuviel CO2 aus" - die andere Person erwidert: "Wir sollten sie verbrennen"

45 Zeichnungen und Drucke von neun namhaften Karikaturisten beleuchten den Klimawandel und die Energiewende derzeit im Schaufenster NAWAREUM. Auf kritische, oftmals zugespitzte Art werden damit in der Karikaturenausstellung „Klima wird komisch“ aktuelle sowie immerwährende Themen gezeigt, die zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Wegen der großen Nachfrage wurde die Ausstellung um zwei Wochen verlängert, die Karikaturen in der Fraunhoferstraße 8 in Straubing sind also bis 28. Oktober immer samstags von 11.00 bis 16.30 Uhr zu sehen.  Mehr

Stellenausschreibung STA-TFZ-W 1717
Teamassistenz (m/w) für das Projekt „Expertenteam LandSchafftEnergie“

Logo LandSchafftEnergie

Am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Teamassistenz (m/w) für das Projekt „Expertenteam LandSchafftEnergie“ ganztags, befristet zu besetzen. LandSchafftEnergie ist das größte staatliche Informations- und Beratungsnetzwerk zur Umsetzung der Energiewende in Bayern.  Mehr

Vortrag und Dauerausstellung
24.10.2017 – Wärmegewinnung aus Biomasse

Dauerausstellung Biomasseheizungen

Erfahren Sie die wichtigsten Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz (Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets) mit den jeweiligen unterschiedlichen Feuerungstechniken und informieren Sie sich über aktuelle Trends sowie ausgewählte neue Produkte im Bereich Bioenergie. Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Wärmegewinnung aus Biomasse an. In einem Vortrag werden grundlegende Informationen zum effizienten Heizen mit Holz vorgestellt. Anschließend kann die Dauerausstellung Biomasseheizungen mit mehr als 120 Exponaten, davon mehr als 70 Zentralheizungsanlagen, besichtigt werden.   Mehr

Energiepflanzen
TFZ veröffentlicht Bericht 53 - Bioenergieträger mit Blühaspekt

Umschlag TFZ-Bericht 53

Neben Silomais und Grasschnitt zählen Ganzpflanzengetreide zu den weit verbreiteten Energiepflanzen für die Biogasproduktion. Im TFZ-Bericht 53 wird ein Ansatz vorgestellt, diese Ganzpflanzen durch die Beimischung von bunt blühenden Leguminosen ökologisch und auch optisch aufzuwerten. Durch nur einige Kilogramm Saatgut von Zottelwicken, Pannonische Wicken oder buntblühende Futtererbsen, zusammen mit ertragsstarken und stabilen Getreiden wie Wintergerste oder Wintertriticale gesät, lassen sich Erträge und Qualitäten erzielen, die kaum von Reingetreiden abweichen. Vor allem das Blütenangebot der Gemenge und die damit erreichte Förderung von Hummeln und sogar Honigbienen lässt wünschen, dass mehr Landwirte diese einfach umzusetzende Aufwertung ihrer Ganzpflanzengetreide durchführen.  Mehr

Energiepflanzen
TFZ-Kompakt 14 veröffentlicht - Leguminosen-Getreide-Gemenge

Cover TFZ-Kompakt 14: Leguminosen-Getreide-Gemenge

TFZ-Kompakt 14 ist eine auf 16 Seiten begrenzte Abhandlung über das Leguminosen-Getreide-Gemenge zur GPS-Nutzung. Nach einer Beschreibung der Botanik, Anbauempfehlung und Ertragsleistung gehen die Autorinnen auf den Vorfruchtwert und den ökologischen Zusatznutzen des Leguminosen-Getreide-Gemenges ein. Im Heft enthalten ist außerdem ein Anbautelegramm sowie eine Auflistung der Gründe, die für den Anbau sprechen (u.a. Fixierung des Luftstickstoffs durch Symbiose mit Knöllchenbakterien, proteinreiches Futtermittel aus heimischen Kulturen, reichhaltiges Nahrungsangebot für bestäubende Insekten, u.v.m.) 

TFZ-Kompakt 14: Leguminosen-Getreide-Gemenge pdf 11,3 MB

Fernsehen
Amarantforschung des TFZ im Bayerischen Fernsehen

Libelle auf einer Amarantblüte

Birgit Fürst vom Bayerischen Fernsehen hat sich am TFZ über Amarant informiert. Herausgekommen ist ein Beitrag für die Sendung "Unser Land", der jetzt in der Mediathek der ARD zu sehen ist. Die Journalistin interessiert sich für Energiepflanzen, die eine Alternative zu Mais darstellen könnten. Stefan Brunner und Lena Neumann vom Sachgebiet Rohstoffpflanzen und Stoffflüsse stehen ihr dabei Rede und Antwort. Die beiden Wissenschaftler haben verschiedene Amarantsorten und –linien hinsichtlich ihrer Eignung für die Biogasnutzung beurteilt.  

BR-Unser-Land: Amarant-Biogas - Alternative in der Biogasanlage? Externer Link

Vortrag und Dauerausstellung
7.11.2017 – Wärmegewinnung aus Biomasse: Hackschnitzel im Fokus

Aufschütten der Lagermiete mit einem Teleskoplader

Die Wissenschaftlerin Kathrin Bruhn informiert am 7.11. über die wichtigsten Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz (Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets) mit den jeweiligen unterschiedlichen Feuerungstechniken. Zudem stellt sie die relevanten Emissionsgrenzwerte und aktuelle Förderprogramme ausführlich vor. TFZ-Wissenschaftler Dr. Daniel Kuptz präsentiert die aktuellen Forschungsergebnisse zum Thema Hackschnitzel. Am TFZ wurde beispielsweise untersucht, wie sich die Lagerungsbedingungen und Aufbereitungen (z. B. Sieben oder Trocknen) von Hackschnitzeln auf die Verbrennungsqualität auswirken. Anschließend kann die Dauerausstellung Biomasseheizungen mit mehr als 120 Exponaten, davon mehr als 70 Zentralheizungen, besichtigt werden.   Mehr

Dauerausstellung
7.11.2017 – Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung

Sorghum

Die Ausstellung "Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung" ist ein Gemeinschaftswerk der KoNaRo-Säulen TFZ, C.A.R.M.E.N. und Wissenschaftszentrum. Sie richtet sich an die breite Öffentlichkeit. "Nachwachsende Rohstoffe" werden hier optisch ansprechend und "begreifbar" präsentiert. Die Ausstellung erstrahlt in neuem Glanz, sie wurde Ende 2016 komplett überarbeitet, der Eintritt ist frei.   Mehr

Publikationen

  • Cover TFZ-Wissen 04: ExpRessBio

Beratung

  • Logo des Expertenteams LandSchafftEnergie - Randleiste