Sprungmarken:

Headerbild Startseite Ansicht des TFZ

Startseite TFZ Straubing

Aktuelles

Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft
Regionalspezifische Forschungsergebnisse auf ExpRessBio-Tagung vorgestellt

Tagung Expertengruppe Ressourcenmanagement Bioenergie in Bayern (ExpRessBio) vom 30.06.2015

Wie sich klimaschädliche Treibhausgasemissionen in der bayerischen Land- und Forstwirtschaft noch weiter reduzieren lassen, zeigten Wissenschaftler auf der ExpRessBio-Tagung am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Straubing. Die "Expertengruppe Ressourcenmanagement Bioenergie in Bayern – ExpRessBio" erforscht seit nunmehr drei Jahren, wann und in welcher Höhe beim Anbau und bei der Ernte von Biomasse auf dem Acker und im Wald Treibhausgasemissionen entstehen. Ebenso werden die weitere Verarbeitung und die Nutzung der Nachwachsenden Rohstoffe für die Bereitstellung von Wärme, Strom und Mobilität und für die stoffliche Nutzung untersucht.   Mehr

TFZ-Bericht 41 veröffentlicht
Rapsölkraftstoff normkonform produzieren

Eine Reihe von Bechergläsern, die mit Rapsöl gefüllt sind

Normgerechte Kraftstoffqualität ist für den sicheren Betrieb pflanzenöltauglicher Motoren, wie sie beispielsweise in Maschinen der Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz kommen, eine notwendige Voraussetzung. Für Rapsölkraftstoff sind die Qualitätsanforderungen in der Norm DIN 51605 hinterlegt. Grenzwerte für ablagerungs- und aschebildende Inhaltsstoffe wie Calcium, Magnesium und Phosphor müssen immer weiter abgesenkt werden, um eine störungsfreie Abgasnachbehandlung zu ermöglichen.   Mehr

Optimale Bereitstellungsverfahren
TFZ veröffentlicht Forschungsbericht zu Holzhackschnitzeln

Holzhackmaschine von Heizohack im Wald

Gemeinsam mit der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) haben Wissenschaftler des TFZ untersucht, wie sich die Bereitstellung von Hackschnitzeln optimieren lässt. Der TFZ-Bericht beleuchtet dabei die technischen und wirtschaftlichen Kenndaten der Prozesskette. Hierzu zählen unter anderem die Durchsatzleistung beim Hacken, der Energieverbrauch, die physikalischen Brennstoffeigenschaften und die Hackgutbelüftung.  Mehr

Förderung von Biomasseheizwerken nach Richtlinie BioKlima
Antragstellung ab sofort wieder möglich

Förderung von Biomasseheizwerken - Heizwerk von außen

Das Förderprogramm BioKlima wurde neu aufgelegt. Es soll dazu beitragen, dass in Bayern mehr Biomasseheizwerke errichtet werden. Je Projekt ist ein Zuschuss von bis zu 250.00 Euro möglich. Die Antragsbearbeitung und Abwicklung des Förderprogramms erfolgt über das Förderzentrum Biomasse, das am TFZ in Straubing angesiedelt ist.  Mehr

Publikation
Veröffentlichung in der Zeitschrift Biomass & Bioenergy

Cover der Zeitschrift Biomass&Energy

Experten des Sachgebiets Biogene Kraft-, Schmier- und Verfahrensstoffe haben einen wissenschaftlichen Artikel mit dem Titel „Ignition and combustion behaviour of vegetable oils after injection in a constant volume combustion chamber“ im renommierten Journal Biomass & Bioenergy veröffentlicht. In diesem Peer-Review-Journal werden international bedeutsame Forschungsarbeiten zu den Themen "Produktion und Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen" publiziert. Im Artikel werden am TFZ erarbeitete Grundlagen zum besseren Verständnis der Nutzung von Pflanzenölen als Kraftstoff für Verbrennungsmotoren der internationalen Forschergemeinschaft vorgestellt.

Der Artikel steht noch bis 5. Juli 2015 zum kostenlosen Download bereit. 

Zur Webseite der Zeitschrift "Biomass & Bioenergy" Externer Link

RapsTrak200
Aktuell: Förderprogramm für Pflanzenöl-Traktoren

Zwei Traktoren fahren an einem Rapsfeld entlang

Straubing. Der Startschuss für das Förderprogramm RapsTrak200 für Bayern ist offiziell am 1. Oktober 2014 gefallen. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert in den kommenden drei Jahren Neuanschaffungen oder Umrüstungen von Forst- und Landwirtschaftsmaschinen, die mit klimaschonendem Rapsölkraftstoff betrieben werden.  Mehr

Alle Infos zum Förderprogramm RapsTrak200

Energiewald
Landwirte gesucht

Feldhäcksler beim Ernten einer Kurzumtriebsplantage

Das Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing (TFZ) wächst. Deshalb soll die Nahwärmeversorgung nun ausgebaut werden. Ihr Energiewald kann uns regional erzeugten Brennstoff für unser hauseigenes Hackschnitzel-Heizwerk liefern.   Mehr

40 Jahre Forschung Bioenergie

  • Zehn ausgewählte Fakten der 40-jährigen Bilanz
  • Alle Informationen zum Forschungsjubiläum des TFZ

Beratung

  • Logo des Expertenteams LandSchafftEnergie - Randleiste

Partner

  • ForNeBiK - Logo des ForschungsNetzwerks Biogene Kraftstoffe