Stoffliche Nutzung

Drei Glasbehälter mit verschiedenfarbigen Ölen

Mit der Einsparung fossiler Rohstoffe bzw. deren Ersatz durch die verstärkte "Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe" wird im Hinblick auf den Klima- und Umweltschutz ein bedeutender Beitrag geleistet. Vor allem die Reduktion von CO2-Emissionen als auch der nachhaltige Einsatz natürlicher Ressourcen stehen als Reaktion auf den fortschreitenden Klimawandel im Vordergrund.

Die Forschung und Entwicklung im Bereich Rohstoffgewinnung und -nutzung erzielt gerade in Zeiten der Ressourcenwende große Fortschritte. Hauptanspruch an alternativen Materialien ist, die Konkurrenz- und Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Produkten zu gewährleisten. Nicht selten gelingt es durch die Verwendung biobasierter Werkstoffe, bessere produktspezifische Eigenschaften zu erzielen.

Projekte

Mit dem Einsatz Nachwachsender Rohstoffe (NawaRo) kann sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft beigetragen werden. Das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) beteiligt sich anhand folgender Projekte am Ausbau der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe:

Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette Nachwachsender Rohstoffe (NawaRo) zeigt sich ein besonders hohes Innovationspotential. Durch anwendungsorientierte Forschung sowie die Entwicklung neuer Fertigungsprozesse und Werkstoffe werden vielfältige Möglichkeiten zur stofflichen Nutzung der Biomasse generiert.
Der Begriff "Nachwachsende Rohstoffe" umfasst im Allgemeinen organische Materialien (meist auf pflanzlicher Basis) aus Land- und Forstwirtschaft, welche nicht als Nahrungs- bzw. Futtermittel eingesetzt werden.

Hierzu zählen beispielsweise

  • Pflanzenöle und tierische Fette,
  • Stärke, Zucker und Proteine,
  • Naturfasern und Cellulose.

Anwendungsbereiche

  • Baufasern, Dämmstoffe und Textilien,
  • Schmierstoffe, Klebstoffe, Lacke und Tenside,
  • Biokunststoffe und Verbundwerkstoffe,
  • Chemikalien, Pharmazeutische Produkte und Kosmetika.