Forschung und Innovation
Projektsuche des TFZ

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner prüft die neuartige Siloabdeckung aus Nachwachsenden Rohstoffen
Das TFZ - Technologie- und Förderzentrum forscht zu aktuellen Fragen der Energie- und Rohstoffwende: Welche Energiepflanzen schaffen nachhaltig Vielfalt? Wie heizt man richtig mit Holz? Welche Biokraftstoffe haben Zukunft? Die Projektsuche bietet Ihnen dabei die Möglichkeit, abgeschlossene oder aktuelle Forschungsprojekte des TFZ in Erfahrung zu bringen. Die Eingabe von freien Suchbegriffen ist ebenso möglich, wie die Recherche nach bestimmten Themengebieten.

Die neuesten Projekte des TFZ

Hanf zur stofflichen Nutzung: Stand und Entwicklungen

Hanffeld

Das Bayerische Staatministerium (StMELF) fördert das Projekt: Hanf zur stofflichen Nutzung. Das Interesse am Thema Hanf ist groß, welches sich auch in den steigenden Anbauflächen widerspiegelt. Jedoch gibt es hierzu noch große Wissenslücken und veraltete Anbauempfehlungen. Das Projekt liefert einen ersten Beitrag, diese Lücken zu schließen.

Projektlaufzeit: 03.2019 - 12.2019

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Neuartige und erweiterte Holzpellet-Charakterisierung und Abbrandmodellierung

Pelletvariationen

Im Rahmen des Projektes soll eine detaillierte Untersuchung von bislang noch nicht ausreichend bis gar nicht erforschten Brennstoffparameter von Holzpellets, die das Verbrennungsverhalten wesentlich negativ beeinflussen, erfolgen. Ebenso wird ein detailliertes Abbrandmodell für Holzpelletschüttungen entwickelt.

Projektlaufzeit: 03.2019 - 02.2021

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Optimierung der Stickstoffdüngung in D. Silphie und Umbruch von Dauerkulturflächen

Ein kleiner roter Traktor fährt mit einem Parzellengüllefass mit Schleppschlauchverteiler neben einer Versuchsparzelle, die mit Durchwachsener Silphie bewachsen ist, und bringt dort flüssigen Gärrest aus.

Die Durchwachsene Silphie ist als Substratpflanze für Biogasanlagen weiter auf dem Vormarsch. Bei der N-Düngeplanung sollte zur Schließung von Stoffkreisläufen der Einsatz von Gärresten berücksichtigt werden. Nach Ablauf der Nutzung müssen Flächen mit Dauerkulturen wie D. Silphie und Sida umgebrochen und wieder in die geregelte Fruchtfolge integriert werden.

Projektlaufzeit: 01.2019 - 12.2021

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Verbesserung des Nahrungsangebots für Honigbienen durch Präriestaudenmischungen zur Energiegewinnung

Blütenbesucher auf gelber Blüte

Aufgrund fehlenden Nahrungsangebots für Insekten, sind viele Bienen- und Hummelarten vom Aussterben bedroht. Die
Landwirtschaft kann mit artenreichen mehrjährigen Wildpflanzenmischungen zur Biogasproduktion (WPM) einen
wichtigen Beitrag leisten, um die Insekten und auch Feldvögel in der Agrarlandschaft zu fördern.

Projektlaufzeit: 01.2019 - 12.2021

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Verfahren zum Beikrautmanagement auf Basis Nachwachsender Rohstoffe

Links behandelte, rechts unbehandelte Rebzeile mit spritzbarem Mulchmaterial

Der Einsatz von Herbiziden ist stark in die Kritik gekommen. Immer mehr Winzer und Obstbauern suchen nach
Alternativen dieser Unkrautvernichtungsmittel. Daher soll ein aufspritzbares Mulchmaterial auf Basis Nachwachsender
Rohstoffe entwickelt werden.

Projektlaufzeit: 01.2019 - 12.2021

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Projektsuche des TFZ


Weitere Optionen für die Suche nach Dokumenten

Bitte wählen Sie eine oder mehrere Kategorien für eine erweiterte Suche aus.
[+]
[+]
[+]
[+]
[+]
[+]