Forschung und Innovation
Projektsuche des TFZ

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner prüft die neuartige Siloabdeckung aus Nachwachsenden Rohstoffen
Das TFZ - Technologie- und Förderzentrum forscht zu aktuellen Fragen der Energie- und Rohstoffwende: Welche Energiepflanzen schaffen nachhaltig Vielfalt? Wie heizt man richtig mit Holz? Welche Biokraftstoffe haben Zukunft? Die Projektsuche bietet Ihnen dabei die Möglichkeit, abgeschlossene oder aktuelle Forschungsprojekte des TFZ in Erfahrung zu bringen. Die Eingabe von freien Suchbegriffen ist ebenso möglich, wie die Recherche nach bestimmten Themengebieten.

Die neuesten Projekte des TFZ

Innovative Nutzugsmöglichkeiten von Materialien aus Nachwachsenden Rohstoffen im Rahmen der Bioökonomie

Prüfkörper verschiedener Rezepturvarianten der Siloabdeckung

Am TFZ wurde für die Abdeckung von Silage ein aufspritzbares Material auf Basis Nachwachsender Rohstoffe entwickelt. Im Projekt soll nun getestet werden, inwieweit das neuartige Material aus Nachwachsenden Rohstoffen in modifizierter Form oder ein vergleichbares Material auch für andere Anwendungen im Rahmen der Bioökonomie geeignet ist.

Projektlaufzeit: 02.2018 - 01.2019

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Stoffliche Nutzung von Biomasseaschen als Baustein der Bioökonomie

Lagerung von Biomasseasche (Rostasche) im Container

Biomasseaschen entstehen als Koppelprodukt bei der Verbrennung nachwachsender Rohstoffe. Die stoffliche Verwertung dieser Aschen bietet viele Chancen für die Bayerische Bioökonomie. Das Technologie- und Förderzentrum erhebt in einer ersten Projektphase den gegenwärtigen Zustand der Aschenutzung in Bayern, knüpft ein Netzwerk aus Akteuren der Land- und Forstwirtschaft, Industrie, Verwaltung und Forschung und erarbeitet erste Vorschläge für neue Verwertungswege von Biomasseaschen.

Projektlaufzeit: 02.2018 - 01.2020

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Qualitätssicherungsmaßnahmen für weniger mineralische Verschmutzung & besserer Verbrennung von Holzbrennstoffen

Verunreinigtes Holz mit Zollstock

Eine Kontamination von Brennstoffen mit Mineralboden während der Bereitstellung führt zu Störungen an der Feuerungsanlage, erhöhten Staubemissionen, einem erhöhten Ascheanfall und zur Schlackebildung. Sie hat somit Konflikte zwischen Anlagenbetreiber und Brennstofflieferant zur Folge. Hinzu kommen ökonomische Nachteile bei der Brennstoffabrechnung nach Masse, da hierbei, je nach Verschmutzungsgrad, größere Mengen an nicht brennbarem Material pro Lieferung bezahlt werden müssen.

Projektlaufzeit: 09.2017 - 02.2020

veröffentlicht von: Technologie- und Förderzentrum

Zum Dokument

Projektsuche des TFZ


Weitere Optionen für die Suche nach Dokumenten

Bitte wählen Sie eine oder mehrere Kategorien für eine erweiterte Suche aus.
[+]
[+]
[+]
[+]
[+]
[+]