Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme (STA-TFZ-S 2109)

Am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing ist in der Abteilung Systembewertung Nachwachsender Rohstoffe zum 01.01.2022 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme

mit 90% (36 Stunden), befristet bis 30.06.2024 zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) analysieren und bewerten Sie mögliche Nutzungspfade für landwirtschaftliche Biomasse. Hierfür befassen Sie sich mit der Datenanalyse und eigenen Datenrecherche sowie mit der Erstellung von dynamischen Stoffstromanalysen und Ökobilanzen. Sie sind Teil eines interdisziplinären Projektverbundes, mit dem Sie die wissenschaftlichen Grundlagen für eine bayerische Biomasseressourcenstrategie erarbeiten werden. Im Einzelnen besteht Ihr Aufgabenportfolio aus den folgenden Tätigkeiten:

  • Datenrecherche, -erfassung und -analyse,
  • Durchführung und Auswertung von dynamischen Stoffstromanalysen (Material Flow Analysis) und Ökobilanzen,
  • Vorstellung der Projektergebnisse im Rahmen von Tagungen, Konferenzen, Workshops,
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen und Berichten (deutsch/englisch) und
  • Unterstützung bei der administrativen Koordination des Teilprojektes.

Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich Nachwachsende Rohstoffe, Ressourcenmanagement, Bioökonomie, Umweltwissenschaften o.ä.,
  • erste Erfahrungen in der Erstellung von Ökobilanzen, Stoffstromanalysen (Material Flow Analysis) und Systemmodellierungen, z. B. durch die Erstellung einer Abschlussarbeit,
  • Kenntnisse in der Bioökonomie mit Schwerpunkt auf landwirtschaftliche Produktsysteme,
  • selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise,
  • analytische Denkweise sowie sehr gute Ausdrucksfähigkeit beim Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Veröffentlichungen,
  • Bereitschaft zur Teamarbeit im Projektverbund sowie innerhalb der Abteilung,
  • Reisereitschaft und sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit,
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Softwareanwendungen und einschlägiger Ökobilanzsoftware,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihr Mehrwert:

  • Mitarbeit in einem jungen Team in einem sehr guten Betriebsklima,
  • zukunftsorientierte Forschung für eine nachhaltige Gesellschaft,
  • umfangreiche Einarbeitung,
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten mit hoher Eigenverantwortung,
  • flexibles Arbeitszeitmodell (Gleitzeit).

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TV-L (90 %).

Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften bei passender inhaltlicher und zeitlicher Aufteilung wird hingewiesen. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Zeichens
STA-TFZ-S 2109 bis zum 22.09.2021 ausschließlich per E-Mail an:
poststelle@tfz.bayern.de zu Händen Frau Dr.-Ing. Daniela Dressler.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie von unseren Datenschutzhinweisen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens Kenntnis genommen zu haben (siehe Link unten).

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung Externer Link