Direktorin/Direktor des NAWAREUM (m/w/d) - (STA-TFZ-N2103)

Am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing ist zum 1. Juni 2021 die Stelle der/des

Direktorin/Direktors des NAWAREUM (m/w/d)

(Abschluss Magister, Dipl.-Ing., Master oder vergleichbar) unbefristet zu besetzen.

Der Freistaat Bayern errichtet derzeit am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing mit dem NAWAREUM einen neuen und innovativen Informations- und Erlebnisort für Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien. Dabei behandelt das NAWAREUM auch die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit und zeigt die Chancen und Herausforderungen der Energie- und Rohstoffwende. Als Vermittler zwischen Wissenschaft und Gesellschaft lädt es Menschen ein, in die faszinierende Erfahrungswelt der Nachwachsenden Rohstoffe und Erneuerbaren Energien einzutauchen und Mittel und Lösungen für die Welt von morgen zu erproben. Neben einer Dauerausstellung und wechselnden Sonderausstellungen wird über pädagogische Angebote und eine erweiterte Beratung Wissen vermittelt und zum Dialog angeregt. Der Neubau (Holzbau in Passivhausstandard) ist nahezu fertiggestellt. Der Einbau der Dauerausstellung wird in den kommenden Monaten beginnen. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2022 geplant. Zielgruppen sind die breite Öffentlichkeit, insbesondere auch Familien und Schulklassen, aber auch umsetzungswillige Akteure. Mit Events und der Verknüpfung mit dem Tourismus sollen die Zielgruppen in besonderer Weise angesprochen werden.

Das NAWAREUM bildet organisatorisch eine Abteilung innerhalb des TFZ; die Direktorin/der Direktor ist damit gleichzeitig Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter am TFZ als staatliche Behörde.

Ihre Aufgaben:

Ihre Funktion als Direktorin/Direktor des NAWAREUM umfasst folgende Aufgaben:

  • Fachliche und organisatorische Leitung des NAWAREUM und Koordination des Gesamtbetriebs mit seinen Bereichen Dauerausstellung, Wechselausstellungen, Fachberatung, Pädagogik, Events und Tourismus, Shop Bistro sowie nationale und internationale Kooperation,
  • Personalführung in der Abteilung NAWAREUM am TFZ (ca. 15 Beschäftigte),
  • Erarbeitung zeitgemäßer Ausstellungs- und Vermittlungskonzepte für verschiedene Zielgruppen in Kooperation mit der Kuratorin/dem Kurator, der Museumspädagogik am NAWAREUM sowie weiterer interner und externer Fachbereiche,
  • strategische Zukunftsentwicklung des NAWAREUM,
  • Vertretung des NAWAREUM nach innen und außen,
  • Entwicklung und Pflege von Kooperationen mit externen Partnern,
  • enge Abstimmung von Konzepten und Betrieb mit den zuständigen Ministerien sowie Zusammenarbeit mit anderen staatlichen und nicht staatlichen Institutionen.

Hierzu setzen wir folgende Qualifikationen und Fähigkeiten voraus:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Magister, Dipl.-Ing., Master etc.) in einem für naturkundliche Museen einschlägigen Studiengang oder vergleichbar,
  • Promotion oder Publikationstätigkeit erwünscht,
  • nach Möglichkeit profunde, mehrjährige Erfahrung in der Museumsarbeit und Führungstätigkeit in einer vergleichbaren Einrichtung,
  • einschlägige Kenntnisse/Erfahrung in den Abläufen an staatlichen Institutionen (Strukturen, Rechts- und Verwaltungswesen, Umgang mit öffentlichen Haushalten etc.),
  • Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von Ausstellungs- und Vermittlungskonzepten sowie im Projektmanagement,
  • Kompetenzen in Didaktik und Pädagogik erwünscht,
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit, in der Gestaltung des digitalen Wandels, im Umgang mit Medien und Öffentlichkeit sowie dem Marketing von Kulturinstitutionen,
  • ausgeprägte Teamfähigkeit sowie wertschätzender, integrativer Führungsstil gemäß dem Leitbild des TFZ,
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit,
  • gute fachliche Vernetzung auf nationaler und ggf. internationaler Ebene,
  • hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Engagement, Belastbarkeit und Flexibilität,
  • besonders positive und gewinnende persönliche Außenwirkung mit hoher Überzeugungskraft und souveränem Auftreten,
  • exzellentes Deutsch in Rede und Schrift, ausgeprägtes Sprachgefühl, sicherer Umgang mit Text,
  • gute bis sehr gute Englischkenntnisse,
  • sehr sichere EDV-Kenntnisse,
  • hohe Identifikationsbereitschaft mit den Themenfeldern Nachhaltigkeit, Nachwachsende Rohstoffe/Bioökonomie, Erneuerbare Energien etc.,
  • Bereitschaft zu Arbeit auch an Wochenenden und abends, entsprechend dem Angebotsprofil einer öffentlichen Kultur- und Bildungseinrichtung,
  • Wohnsitz in der Region erwünscht,
  • Führerschein Klassen B, BE, C1 erwünscht.

Die Einstellung erfolgt in Vollzeit, unbefristet.

Es handelt sich um einen Dienstposten der vierten Qualifikationsebene mit einer Beförderungsmöglichkeit bis Besoldungsgruppe A 15 BayBesG.
Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 14 TV-L.

Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich, wenn über Job-Sharing eine ganztägige Wahrnehmung der Stelle gewährleistet ist. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten wird hingewiesen. Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Qualifizierungsnachweise, Arbeitszeugnisse sowie ein Publikationsverzeichnis) richten Sie bitte unter Angabe des Zeichens STA-TFZ-N 2103 bis zum 18.04.2021 ausschließlich per E-Mail an: poststelle@tfz.bayern.de zu Händen des Leiters des TFZ, Herrn Dr. Bernhard Widmann.