Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme

Am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ) in Straubing ist in der Abteilung Systembewertung Nachwachsender Rohstoffe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Stoffstromanalysen landwirtschaftlicher Produktsysteme

in Teilzeit (75 %), befristet bis 31.03.2024 zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) sind Sie sowohl Teil eines jungen Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Forschungsschwerpunkts Systembewertung Nachwachsender Rohstoffe am TFZ als auch Teil eines Projektverbundes aus verschiedenen Forschungseinrichtungen und Universitäten. In dem Verbundprojekt „Vorbereitung einer Bayerischen Biomasse Ressourcenstrategie – wissenschaftliche Grundlagen und Empfehlungen“ sind Sie weitestgehend für die Erstellung von Stoffstromanalysen und Ökobilanzen landwirtschaftlicher Produktsysteme verantwortlich. Durch die enge Kooperation mit der Technischen Universität München ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Im Einzelnen besteht Ihr Aufgabenportfolio aus den folgenden Tätigkeiten:

  • Durchführung von Stoffstromanalysen,
  • Erstellung und Auswertung von Ökobilanzen,
  • Literaturrecherche und Datenerhebung zur Erstellung und Vervollständigung des Stoffstrommodells,
  • Vorstellung der Projektergebnisse im Rahmen von Tagungen, Konferenzen, Workshops,
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen und Berichten (deutsch/englisch) und
  • Unterstützung bei der administrativen Koordination des Teilprojektes.

Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich Agrarwissenschaften, Nachwachsende Rohstoffe, Ressourcenmanagement, Bioökonomie, Umweltwissenschaften o.ä.,
  • Kenntnisse in den Bereichen Ökobilanzen (LCA), Stoffstromanalyse, Systemmodellierungen,
  • Kenntnisse in der landwirtschaftlichen Produktion,
  • selbstständige Arbeitsweise und Bereitschaft zur Teamarbeit innerhalb der Abteilung und mit den Projektpartnern,
  • Reisebereitschaft und sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit,
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Softwareanwendungen und einschlägiger Ökobilanzsoftware,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten:

  • Mitarbeit in einem Team mit hoher Motivation und mit flacher Hierarchiestruktur in einem sehr guten Betriebsklima,
  • zukunftsorientierte Forschung für eine nachhaltige Gesellschaft,
  • umfangreiche Einarbeitung,
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten mit hoher Eigenverantwortung,
  • flexibles Arbeitszeitmodell.


Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe E13 TV-L (75 %).

Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften bei passender inhaltlicher und zeitlicher Aufteilung wird hingewiesen. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Reisekosten für Vorstellungsreisen werden nicht erstattet.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Zeichens STA-TFZ-S 2102 bis zum 03.03.2021 ausschließlich per E-Mail an: poststelle@tfz.bayern.de zu Händen Frau Dr.-Ing. Daniela Dressler
E-Mail: poststelle@tfz.bayern.de