Bayernweite Dauerkulturversuche
Ertragsstabilität, Etablierung und Umweltparameter mehrjähriger Energiepflanzen

Sidablüte
Im Rahmen des Projektes „Ertragsstabilität, Etablierung und Umweltparameter mehrjähriger Energiepflanzen“ wird am TFZ der Anbau von mehrjährigen Energiepflanzen wie D. Silphie, Sida, Switchgras, Riesenweizengras und Miscanthus erforscht. In einer ersten Projektphase (2014–2016) konnten bereits wichtige Erkenntnisse zur Etablierung und zum Anbau der mehrjährigen Energiepflanzen gewonnen werden. In der zweiten Projektphase liegt der Fokus insbesondere auf den Langzeit-Umwelteffekten sowie der Ertragsstabilität dieser Kulturen.

Ziel

In einer ersten Projektphase (2014–2016) konnten bereits wichtige Erkenntnisse zur Etablierung und zum Anbau der mehrjährigen Energiepflanzen gewonnen werden. In der zweiten Projektphase liegt der Fokus insbesondere auf den Langzeit-Umwelteffekten sowie der Ertragsstabilität dieser Kulturen.

Methode

Die wesentlichen Forschungsschwerpunkte der ersten Projektphase werden fortgeführt und um einige wichtige Fragestellungen ergänzt:
  • Fortführung des Feldversuches zur Anbaueignung verschiedener mehrjähriger Energiepflanzen auf sechs unterschiedlichen Standorten in Bayern,
  • Untersuchungen zur Qualität des Erntegutes zu unterschiedlichen Erntezeitpunkten,
  • Ökologische Bewertung der mehrjährigen Kulturen (Bodenfauna, Blütenbesucher, Humus, Nitrat),
  • Feldversuch zur Etablierung von Sida unter verschiedenen Deckfrüchten,
  • Wissenstransfers zu alternativen, mehrjährigen Energiepflanzen unter Einbeziehung der Hemmnisse in der Praxis
Projektinformationen
Projektleitung: Dr. Maendy Fritz
Projektbearbeiter: Dr. Anja Hartmann, Josef Wittmann, Martina Lehner, Daniel Leidl
Laufzeit: 01.04.2017 - 31.03.2020
Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)
Projektpartner: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL),
Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz (IAB)
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Landtechnik und Tierhaltung (ILT)
Förderkennzeichen: N/16/08

Weiterführende Informationen